Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 876.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 02:17

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Toshiba p855 schaltet sich selbst aus

Hallo Boldy. Was bedeutet "nach einiger Zeit"? Reicht die Betriebszeit, um mal ein Test-Tool zu starten? Schon manches UEFI gibt von sich aus einiges her, um Spannungs-Level und insbesondere Temperaturen zu kontrollieren.Sind die internen Spannungen sauber (Oszi), oder ist eventuell ein Elko gealtert und siebt nicht mehr gut?Funktioniert die Heatpipe, ist der Kühlkörper sauber aufgeschraubt und die Wärmeleitpaste noch pastös?Gibt es Reaktionen auf von außen her veränderte Thermik (Mainboard mit ...

Sonntag, 10. Februar 2019, 21:17

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Precision M4800 mit Kurzschluss

Zitat von »Zappelphilip« Ist in diesem Fall mein Verdacht begründet, dass der MOSFET 1 leider verschieden ist? Sieht ganz danach aus, ja. Zitat von »Zappelphilip« Bei beiden MOSFET's handelt es sich um MDU3603. OK, also P-Kanal. Demnach liegt beim ersten MF die interne Diode in Sperrichtung, beim zweiten aber in Durchlassrichtung. Da der erste MF niederohmig ist UND außerdem ein Kurzschluss hinter dem zweiten MF vorliegt, passiert nun folgendes: Das Gate des zweiten MF kann nicht (negativ) ange...

Samstag, 9. Februar 2019, 20:21

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Dell Precision M4800 mit Kurzschluss

Hallo Zappelphilip, die Fehlerursache Nr. 1 bei Dell-Notebooks mit Kurzschluss, ist ein niederohmiger Kerko. Typischerweise im Bereich der Eingangsstufe. Insbesondere dann, wenn der Kurzschluss das Netzteil augenblicklich in die Sicherheits-Abschaltung zwingt, stehen die Kerkos sofort unter akutem Generalverdacht. Seltener (aber doch ab und zu) hat man es auch mal mit einem niederohmig defekten Mosfet eines Schaltwandlers zu tun. Ich glaube aber nicht, dass das bei Dir der Fall ist. Zitat von »Z...

Freitag, 8. Februar 2019, 20:21

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

EC NPCE285 "austricksen" möglich?

Dann bin ich draußen! Der Ladecontroller erfüllt in Verbindung mit den beiden Eingangs-MOSFETs nebenbei auch eine wichtige Schutzfunktion, die im Falle eines Falles den Strom abwürgt, falls es irgendwo brutzelt. Ohne den BQ24780S (und die dadurch notwendigerweise überbrückten MOSFETs) hast Du diesen Schutz komplett ausgehebelt. Wenn Du jetzt auch noch weitere Klimmzüge treibst, die dafür sorgen, dass die Kiste zwangsweise weiter laufen MUSS, obwohl sie von sich aus partout abschalten möchte, dan...

Freitag, 8. Februar 2019, 06:11

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

EC NPCE285 "austricksen" möglich?

Hallo Assassin, diese Lenovo Yoga sind sind echt furchtbar. Jedenfalls aus Sicht eines Technikers, der mit der Reparatur betraut ist. Zitat von »Assassin« Jedenfalls ist der LadeIC jetzt ausgelötet, und die Mosfets die fürs Laden verantwortlich sind sind ebenfalls ausgebaut. Denn Akku gibts auch nicht mehr. Wenn ich 19V anlege habe ich halt das alte Symptom, das es nur sehr kurz anzuckt und nix weiter passiert... im EC, dem NPCE285 gibts bestimmt ein paar Pins die man auf Hi oder Lo ziehen muss,...

Donnerstag, 7. Februar 2019, 08:16

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Emachines G625 bootet nicht

Ich bin nicht davon überzeugt, dass die Pinbelegung aus Deinem Bild stimmt. Grund: Du hast den Screenshot sicherlich aus einem ganz anderen Schaltplan entnommen, für ein völlig anderes Notebook-Modell. Problem dabei: Die Pinfunktionen können abweichen! Zwar ist der KB926QF kein programmierbarer Typ, in dem Sinne, dass interner Programmspeicher vorhanden wäre, der das Ding komplett umkonfiguriert, aber grundlegend wird der Chip das tun, was ihm das BIOS-EEPROM flüstert. Mindestens alle Pins, die ...

Mittwoch, 6. Februar 2019, 18:44

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Durchgebrannte Bauteile durch falsche Polarität des Netzteils? XMG a707

Das sieht wirklich übel aus ... Eigentlich sind Notebook-Eingangsstufen verpolgeschützt. Mit kurzem Blick in die Schaltung konnte auch nicht nachvollziehen, wieso dieser Schutz hier versagt haben könnte. Tiefer möchte ich mich da aber auch nicht hinein denken, denn das Gerät ist vermutlich eh nicht mehr zu retten. Wenn Du es dennoch mal probieren möchtest, dann solltest Du mindestens PU8 auslöten, sowie PQ11 und PQ12, und testweise korrekt gepolte 19V am Punkt VIN einspeisen (ohne Akku). Wenn es...

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

MSI GS70 Bildschirm-Rahmen "platzt" auf

Zitat von »HollyMolly« Also sollte ich das silberne Stück, welches so heraussteht einfach an den Laptop-Deckel kleben und dann den Rahmen nochmal darauf? Das wäre zwar eindeutig der einfachste Weg, aber nicht der von mir empfohlene. Denn das "silberne Stück" ist einer der Scharnierflügel. Wenn Du den mit dem Gehäuse verklebst, dann kriegst Du das nie wieder auseinander. Und dann wäre es echt doof, wenn Dir später mal die (recht filigrane) Metallstrebe des Scharniers bricht, oder wenn das Displa...

Dienstag, 5. Februar 2019, 15:20

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

MSI GS70 Bildschirm-Rahmen "platzt" auf

Zitat von »HollyMolly« Sehr geehrte Damen und Herren Och nöö, doch nicht so förmlich! In Internet-Foren - speziell natürlich in diesem ganz besonders netten hier - ist die "Du-Form" gemeinhin etabliert und einfach passender! Zitat von »HollyMolly« Immer wenn ich meinen Laptop aufklappe, biegt sich auf der rechten unteren Seite die Verdeckung nach vorne und es beginnt zu knacksen. Ungefähr sieben von 10 Geräten, die ich auf den Tisch kriege, haben "nebenbei" auch solche Bruchschäden. Meistens zw...

Montag, 4. Februar 2019, 20:51

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Emachines G625 bootet nicht

Hmm, jetzt sind die Spannungen an den Spulen 3 und 4 also vertauscht, gegenüber vorher!?! Zitat von »Cyclechicken« Also die Spannung an der Spule 4 beträgt 1,8V, genau wie für die DDR2-667MHz Riegel vorgesehen! Gut, wäre das geklärt! Und der Embedded Controller ist ein 3,3V Typ. Der läuft nicht mit 1,8V. Das ja nun auf einmal die Spulenspannungen gegeneinander vertauscht sind, ist also die Frage, wieso der Wandler von Spule 3, der 1,26V erzeugt, schon bei bloßer Spannungszufuhr per Netzteil akti...

Montag, 4. Februar 2019, 16:52

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Emachines G625 bootet nicht

Zitat von »Cyclechicken« Ich hab mal auf dem Foto die restlichen Spannungen eingetragen, tatsächlich wird an einer Spule 1,8V gemessen. Den EB konnte ich nicht genau identifizieren, entweder der 216LQA6AVA12FG auf der Unterseite oder der 218S6ECLA21FG, siehe die Fotos! Das Dingens heißt übrigens "EC" (Embedded Controller), nicht "EB". Und was Du da markiert hast, ist nicht der Embedded Controller. Der von mir rot umrandete Baustein ist der EC. Siehe auch hier: Infos über Embedded Controller ind...

Samstag, 2. Februar 2019, 19:25

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Emachines G625 bootet nicht

Zitat von »Cyclechicken« Die grünen arbeiten bereits im Standby Verstehst Du unter "Standby" den Fall, dass bloß das Netzteil eingesteckt, der Einschalttaster jedoch noch nicht betätigt wurde? In dem Fall würde ich mit genau zwei werkelnden Wandlern rechnen. Allerdings wage ich exotische Fälle auch nicht kategorisch auszuschließen. Auf Deinen Bildern sehe ich nämlich ebenfalls nur sieben Spulen, was nicht gerade Standard 08/15 ist. Es kann sein, dass bei Dir ein Embedded Controller bestückt ist...

Donnerstag, 31. Januar 2019, 21:28

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Seminare

Mal eine unverbindliche Frage in die Runde: Besteht Interesse an Seminaren zum Thema Notebook-Reparatur? Ich habe ab und zu entsprechende Anfragen von Kollegen aus dem Bereich PC-Service, die typischerweise kaum Elektronik-Kenntnisse mitbringen. In den letzten Jahren hatte ich mich bei solchen Anfragen eher desinteressiert gezeigt, da Aufwand & Preis meines Erachtens unangemessen hoch wären, für die Vermittlung von Grundlagen, wie sie hier im Forum eh ständig Thema sind. Aber mancher Interessent...

Dienstag, 29. Januar 2019, 18:06

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Schnellkurs-Posting Nr. 6 editiert.

Ich habe das sechste Posting des Schnellkurses editiert (ab der gelben Markierung). Grund: Es war vorher vielleicht nicht hinreichend klargestellt, dass die testweise Überbrückung der beiden Eingangs-MOSFETs nur dann erfolgen darf, wenn sichergestellt ist, dass an anderer Stelle kein Upper-MOSFET eines Schaltwandlers niederohmig defekt ist. Wenn das zuvor nicht ausgeschlossen wurde, dann ist die Überbrückung der Eingangs-MOSFETs wirklich ausgesprochen gefährlich! Was passiert überhaupt, bei eine...

Sonntag, 27. Januar 2019, 17:44

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Emachines G625 bootet nicht

Zitat von »Cyclechicken« Von den 7 Spulen arbeiten 3 bereits im Standby ein wenig Nur 7 Spulen? Bist Du sicher? Schau Dir mal die andere Seite des Mainboards an. Und dass davon drei schon im Standby werkeln, finde ich ungewöhnlich. Typisch sind zwei, nämlich die für 3,3V und 5V. Sehr selten erlebe ich es, dass sogar nur eine werkelt: 5V. In solchen Designs werden die 3,3V für den Standby dann von einem Linearregler erzeugt. - Der Linearregler ist sowieso "immer" vorhanden (ich keine kein Gegenb...

Sonntag, 27. Januar 2019, 04:45

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Lenovo Z50-70 geht nicht an

Das kann gut sein, bei HP ist der Stecker dreipolig. Über den Mittelpin erfolgt die Erkennung. Diese Erkennung ist bei HP übrigens betont simpel - im 19V-Stecker (bzw. 20V-Stecker) befindet sich ein eingearbeiteter Widerstand, dessen Präsenz vom Embedded Controller überprüft wird (Signalname: ADAPTER_ID). Messe mal bei eingestecktem Netzteil, dem aber keine 230V zugerführt werden, den Widerstand zwischen den Pins 2 und 3 desjenigen Steckverbinders auf dem Mainboard, der zur Buchse führt (JDCIN1)...

Freitag, 25. Januar 2019, 21:28

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Lenovo Z50-70 geht nicht an

Au Backe, das ist jetzt unerwartet ... Übrigens hast Du Schlingel nur die Hälfte der Messungen vorgenommen. Du solltest das doch einmal bei ausgeschaltetem Gerät messen und dann jeweils noch einmal, nach Betätigung des Einschalttasters. Schade, auch, dass Du die Nachkommastellen einfach unterschlägst, weswegen ich nicht wissen kann, ob Du womöglich grob unzulässig gerundet hast. Denn es macht natürlich einen riesigen Unterschied, ob ein MOSFET voll leitet, weil er durchsteuert, oder ob er eigent...

Freitag, 25. Januar 2019, 18:40

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

HP/COMPAQ 8710 W

Ja, Dein letzter Satz ist genau korrekt: Du solltest erst einmal messen und es mir mitteilen, bevor ich lange Ergüsse schreibe, was möglicherweise alles sein könnte ... das dann aber vielleicht doch nicht zutrifft, weil das Messergebnis dazu gar nicht passt ... Ich kann es nicht aus der Ferne erschnuppern, was mit Deinem Gerät ist; Du musst mir schon die benötigten Informationen liefern.

Freitag, 25. Januar 2019, 18:29

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

Lenovo Z50-70 geht nicht an

Zitat von »Boldy« Es scheint wohl doch der Ladecontroller ein Problem zu haben. Wieder dasselbe mit der Zweiten MOS.Wenn der Akku drin ist wird die wieder Heiß. Nur mit Netzteil und Akku raus läuft das Notebook.Und ohne Netzteil nur mit dem Akku auch. Lasse den Akku mal weg, stöpsel nur das Netzteil an und messe bitte noch einmal folgende vier Spannungen (im ausgeschalteten Zustand): 1) Vor dem ersten MOSFET 2) Zwischen den beiden MOSFETs 3) Hinter dem zweiten MOSFET 4) Die Gate-Spannung Dann b...

Freitag, 25. Januar 2019, 12:03

Forenbeitrag von: »EDV-Dompteur«

HP/COMPAQ 8710 W

Zitat von »Tatter« Allerdings hatte ich gehofft direkt aus Deinem Erfahrungsschatz profitieren zu können. Dafür habe ich ja extra mal den Schnellkurs geschrieben, um nicht jedem einzelnen Forenuser immer und immer wieder die selben Schritte individuell erklären zu müssen. Deine Angaben im Starposting sind so spärlich, dass locker noch 10 bis 20 Postingwechsel mit ständigen Rückfragen erforderlich wären, um Dich Schritt für Schritt bis ans Ziel zu führen. Die ganzen "wenn dies dann das, sonst je...