Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 42.

Freitag, 15. Mai 2020, 14:53

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Zitat von »EDV-Dompteur« AUF GAR KEINEN FALL löte versehentlich einen Low-side-MOSFET aus! ok. dann sicherheitshalber, bevor ich wieder was töte und vor dem Löten, hier was ich gemessen hab: Q8102 und Q8103 1,8 Ω / 0,4 ΩQ8001 und Q8007 1,8 Ω / 4,5 ΩQ8004 und Q8002 1,8 Ω / 4,4 ΩQ8202 und Q8201 1,8 Ω / 0,8 Ω fett gedruckt ist jeweils der MOSFET den ich für den Upper halte. Der erste Wert ist gemessen jeweils von Drain gegen Masse und der zweite dann von Source gegen Masse. Der zweite ist dann woh...

Donnerstag, 14. Mai 2020, 13:16

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Da find ich so einige die im eingelöteten Zustand mit dem Durchgangsprüfer zwischen Source und Drain piepen. Ob das aber nun wirklich Durchgang ist? An all diesen Messpunkten hab ich momentan ja Durchgang zu Masse. Im einzelnen sind das die MOSFETs: Q8102 und Q8103Q8001 und Q8007Q8004 und Q8002Q8202 und Q8201

Donnerstag, 14. Mai 2020, 11:10

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Hab den Übeltäter identifiziert. Der Kollege der, sobald ich Strom drauf gebe, zum Fingerverstümmler der heissesten Art wird, ist der zweite Eingangs MOSFET. Dessen Ausgang hat jetzt 1,8 Ohm gegen Masse.

Dienstag, 12. Mai 2020, 18:38

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Zitat von »EDV-Dompteur« Ab 8,1V starten dann erste Schaltwandler und dann geht's los ... Genau so wollen wir es haben. Also gut, dann gib ihm. Netzteil auf 19V und 3A begrenzt angesteckt und eingeschalten. Das Mainboard fiept wieder, klingt so wie wenn in einem Film eine Explosion kurz bevor steht, Der Ton wird ca. 2-3 Sekunden ímmer höher und bricht dann ab. Zeitgleich ist am Netzteil ein Strom von 2,98A und eine Spannung von knapp unter 8V abzulesen. Hab dann gleich wieder abgeschalten. Das ...

Dienstag, 12. Mai 2020, 12:11

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Ich hab jetzt nochmal alle PINS einzeln vom Beinchen zum Pad und vom Beinchen zum nächsten Punkt laut boardview durchgepiept. War doch tatsächlich ein Kurzschluß dabei. Behoben und nochmal gemessen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich von PIN 6 Durchgang zu Masse hab. Das sollte glaub ich nicht so sein, oder? Hab dann trotzdem mal vorsichtig das Netzteil angesteckt und langsam hochgedreht. Bis ca 8,0V passiert gar nix und es zieht auch 0,0A. Dann zieht es ab 8,1V urplötzlich über 1,0A und die Sp...

Dienstag, 12. Mai 2020, 10:05

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Messergebnisse folgen gleich. Nur bevor ichs wieder vergess: Hab den Link zur Folie wieder gefunden: guggst Du

Montag, 11. Mai 2020, 20:41

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Lieferung von der Insel ist angekommen. Getauscht ist jetzt der TPS51020 und die beiden MOSFETS der 5V Versorgung. Ebenso sind Spule und Diode wieder an ihrem Platz. Starten tut er leider immer noch nicht. Geändert hat sich aber doch was. Ich hab heute nochmal versucht an den Gates der 5V und 3,3V MOSFETs zu messen. Bei der Messung am Anfang war hier ja ein Zucken zu sehen. Nu tut sich da gar nix mehr.

Dienstag, 5. Mai 2020, 14:39

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

BoardView hab ich Dir gemailt

Montag, 4. Mai 2020, 18:23

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Zitat von »EDV-Dompteur« Äh, ich frage lieber nach: Ist es wirklich so? Manno, das sind die Fragen bei denen ich sofort ein schlechtes Gewissen bekomm. Lass uns das lieber nochmal gemeinsam ankucken. ausgelötet sind immer noch Spule L8100 Diode D8100MOSFET Q8101 Ich hab mal auf dem Board rumgemalt um zu zeigen was ich gemacht hab. Mainboardausschnitt: und passender Ausschnitt aus dem Boardview: Das Pluskabel hab ich bei meinem handschriftlichen (1) angelötet. Punkt (2) hat Verbindung zur Diode....

Montag, 4. Mai 2020, 15:44

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Update: Hab jetzt endlich 1mm² Kabel bekommen und heute auch den Versuch gestartet. Ich kann jetzt nur die Messwerte der Anzeigen am Labornetzteil nennen. Hab mich bis 2,oV getraut. Das Netzteil hat da einen Strom von knapp 1A angezeigt. Am heissesten wurde der TPS51020. Auch warm, aber nicht ganz so heiss wurde der benachbarte Kondensator CE8105. btw. Hab eine günstige Folie gefunden die das auch ganz schön angezeigt hat

Samstag, 25. April 2020, 11:37

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

War wohl doch schon etwas spät gestern . . . . hab nochmal nachgemessen. Anode und Kathode hab ich vertauscht, wie Du richtig festgestellt hast.Im Diodenmodus messe ich an der ausgelöteten Diode .OL und 0.15V, das Bauteilprüfgerät sagt nahezu das gleiche: index.php?page=Attachment&attachmentID=813 Jetzt geh ich mal auf Kabelsuche. Reicht eine 0,5er Messleitung?

Freitag, 24. April 2020, 23:33

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Spule L8100 ist jetzt auch raus. Gegen Masse kann ich jetzt folgendes Messen: An den Spulenpads: 8,4 Ohm an einer und nichts (O.L) an der anderen SeiteMosfet Pad 1-3: 0,2 OhmMosfet Pad 4: 20,7 MOhmMosfet Pad 5-8: O.LDiode Pad Kathode 0,2 OhmDiode Pad Anode: O.Lan der ausgelöteten Diode Mess ich irgendwie nur Mist. In einer Richtung pulst es immer zwischen 0L und 40 kOhm in Gegenrichtung gemessen konstante 0,7 kOhm

Freitag, 24. April 2020, 22:15

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

draussen ist bisher nur die Diode und der MOSFET. Ok dann reiss ich Spule auch noch raus

Freitag, 24. April 2020, 20:57

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

8,5 Ohm messe ich von MOSFET Pads, Spule oder Kathodenseite der Diode gegen Masse. 0,5 Ohm von der Anodenseite zu Masse. Jeweils gemessen an den ausgelötetetn Pads der beiden Bauteile

Freitag, 24. April 2020, 19:14

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Was wo messen? Spule gegen Masse? ***** nu find ich den ausgelöteten MOSFET nicht mehr irgendwas is immer. Edit von EDV-Dompteur: Siehe mein Folgeposting ...

Freitag, 24. April 2020, 16:22

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Steinzeit? Das ist noch eins meiner aktuellsten Geräte MOSFET ist draussen. Ist laut boardview der Q8101. So wie es aussieht ist das dann wohl die 5V Schiene (zu der gehört auf dem Bild die untere Spule L8100). Das lässt der Q8101 sich entlocken: index.php?page=Attachment&attachmentID=808 Am MOSFET selbst ist kein Durchgang mehr messbar. Auf dem Board schon. Pads 1-3 sind als GND bezeichnet, 4 kommt vom TPS51020 PIN 27, und 5-8 gehen weiter zu Q8100. Und diese Pads (5-8) haben aktuell Durchgang ...

Freitag, 24. April 2020, 12:19

Forenbeitrag von: »Fox«

ASUS X51L

Halli Hallo da bin ich wieder da auf der Baustelle T20 momentan Lieferantenstreik herrscht hab ich mir einen anderen Patienten geholt. Ein ASUS X51L. Symptom: Bei angeschlossenem Netzteil: keine LED, keine Reaktion auf Starttaster, macht also gar nix. Weder mit original Netzteil, noch am Labornetzteil. Hier zieht es laut Anzeige 0,02A in Ruhe. Hier schon mal die schematics Versteckter Text Dieser Text wurde vom Autor versteckt. Bilder des Mainboards: index.php?page=Attachment&attachmentID=805 un...

Samstag, 28. März 2020, 17:25

Forenbeitrag von: »Fox«

IBM Thinkpad T20

Zitat Hast du in deiner Sammlung an Schrott Boards nicht ein weiteres von einem T20 rum fliegen? Ich würde da aus 2 defekten ein gutes machen. Hab sogar noch ein komplettes T20 hier. Das gibt beim Startversuch BIOS Beeps von sich, die auf einen Grafikfehler hindeuten, und startet nicht. Das werd ich wohl mal soweit zerlegen, dass ich zum messen ran komme. Mal kucken wie weit das auf dem Board bootet bis der Grafikfehler es in die Knie zwingt. Vielleicht kann ich da ja den 3421 noch brauchen. Al...

Freitag, 27. März 2020, 19:43

Forenbeitrag von: »Fox«

IBM Thinkpad T20

Prinzessin ist gerettet, aber mit dem Oszi steh ich immer noch auf Kriegsfuss, scheint wohl mein persönlicher Drache zu sein Pin2: Der Puls ist einmalig index.php?page=Attachment&attachmentID=772 Pin4: Das minimale Rauschen in der Mitte index.php?page=Attachment&attachmentID=770 Pin14: auch hier nur ein minimales Zucken index.php?page=Attachment&attachmentID=771 Mit dem Trigger ist das so ne Sache. Ich bekomm den echt nicht so hin, dass er mir die Aufnahmen automatisch macht. Musste bei den letz...

Freitag, 27. März 2020, 11:43

Forenbeitrag von: »Fox«

IBM Thinkpad T20

Neues von der T20 Front ich habs doch tatsächlich geschafft den MOSFET zu wechseln ohne noch mehr Schaden anzurichten. Bin stolz wie Bolle auf mich. So was kleines hab ich noch nie gemacht. Die Indikatoren auf den 3,3V und 5V Schaltwandlern leuchten wieder und blitzen fröhlich auf beim Startversuch. Wir sind also wieder am Anfang. Gemessen mit dem Multimeter am 3410 bei angelegter Netzspannung: PIN2: 0,267V PIN4: 0V PIN14: 5,096V Mit dem Oszi: index.php?page=Attachment&attachmentID=768 an PIN4 u...