Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. September 2014, 20:41

Shape Reconfigurable Liquid Metal

Durch moderate, elektrische Spannung formveränderbares, flüssiges Metall auf Basis von Gallium:

http://www.youtube.com/watch?v=mB2ZqO5E1Zo&feature=youtu.be

Der Schmelzpunkt von reinem Gallium liegt bei knapp 30 Grad Celsius.
Somit wäre folgendes interessante Szenario denkbar: Mit geringem Energieaufwand durch Erwärmen verflüssigen, dann mit obiger Methode verformen, zuletzt durch Abkühlen wieder erstarren.

Auch interessant:
Gallium ist im festen Zustand diamagnetisch, wird jedoch im flüssigen Zustand paramagnetisch. Somit düften auch magnetisch beeinflusste Formgebungen denkbar sein.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. März 2015, 17:44

"Flüssiger Roboter"

Chinesische Wissenschaftler haben einen kleinen T-1000 entwickelt: einen Roboter aus einem flüssigen Metall. Der ist aber nicht so furchterregend wie sein fiktionales Vorbild.

http://www.golem.de/news/roboter-aus-flu…503-112942.html

OK, der Begriff "Roboter" ist reichlich überzogen. Dennoch: Das Prinzip hat eindeutig Potenzial, für industrielle Prozesse und so.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 11:46


Der ist aber nicht so furchterregend wie sein fiktionales Vorbild.


Hier sollte man vielleicht ein "noch" einbauen. Ich finde solche Entwicklungen absolut faszinierend und kann mich dafür sehr begeistert, aber irgendwie ist es eben auch beängstigend, welches Potenzial zum Missbrauch da drin steckt.
Man hat viele Freunde, wenn man sie zählt. Aber nur wenige, wenn man sie braucht!

Ähnliche Themen