Sie sind nicht angemeldet.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Juni 2013, 18:08

Totalüberwachung, Propaganda und Manipulation

Ich bin nun wahrlich kein großer Freund des Spiegels, aber den folgenden Artikel muss ich für seine deutliche Sprache loben:

Überwachungsprogramm Tempora: Es geht um unsere Freiheit


Trotz des "Leistungsschutzrechtes", das wir unserer geliebten C-Regierung verdanken, wage ich mal ein kurzes Zitat, um gezielt kommentieren zu können (der Spiegel möge es mir vergeben):

Würde eine demokratische Öffentlichkeit der Totalüberwachung ihres
privaten Wohnraums per Kamera zustimmen, weil man dabei vielleicht auch
mal einen Terroristen beobachten könnte?
Würden wir uns damit zufriedengeben, dass doch nur hingesehen wird,
wenn ein namenloser Geheimdienst-Analyst es für nötig hält?

Das hat der Autor wirklich schön gesagt!
Aber mit der folgenden Aussage irrt er leider gewaltig:

Eine Regierung, die ein solches Programm vorschlüge, würde aus dem Amt gejagt, und zwar zu Recht.

Mal ehrlich: Nach all den Skandalen, die allein ich hier seit Januar verlinkt und kommentiert habe, hätte die Regierung schon lange "aus dem Amt gejagt" werden müssen! Oder?

Nun mag der einzelne C-Wähler ja felsenfest davon überzeugt sein, dass er nichts zu verbergen hat und dass Papa Staat ohnehin grundgut und absolut vertrauenswürdig ist. Und wenn die Maßnahmen gegen "Terroristen" wirksam sind, wie uns ja stets gepredigt wird, dann sollen die Schäubles und Friedrichs dieses Landes gerne auch Kameras in jedem Schlafzimmer installieren (solche Sprüche höre ich mitunter!).
Doch frage ich mich, woher dieses bedingungslose Vertrauen nicht weniger Zeitgenossen kommt, dass in unserem Lande niemals ein systematischer (also nicht nur auf bedauerliche Einzelfälle beschränkter) Missbrauch der angesammelten Staatsmacht geschehen könne?

Die als Beitrittskandidat zur EU gehandelte Türkei, die sich ja ebenfalls als "Demokratie" bezeichnet, zeigt diese Tage deutlich, wie dehnbar die Begriffe sind.
Da werden Leute, die in 'nem Park zelten, als "Terroristen" abgestempelt, während die knüppelnde Polizei, die die Leute in Tränengas regelrecht erstickt, laut Erdogan "den Demokratietest bestanden" haben ...

Aber wir reden ja nicht vom bösen Ausland, sondern von der guten BRD, in der niemand die Absicht hat, eine Mauer zu errichten ...
Hitler ist lange tot, der kommt nicht wieder. Auch keine schlechte Kopie. Heutzutage bei uns undenkbar (sagt man)!
Nun, wer den Fall der Berliner Mauer miterlebt hat, sollte doch eigentlich nachdenklich werden, angesichts dessen, wie schnell Verhältnisse kippen können.
Etliche Länder haben sich seither radikal verändert, oder existieren nicht mal mehr. Wer hätte gedacht, dass die Amis mal das beschauliche Urlaubsland Jugoslawien bombardieren würden?
- Ich will nicht beurteilen, ob das nun richtig, oder falsch war. Ich will nur verdeutlichen, dass "undenkbare" Dinge plötzlich geschehen können.

Aber um wieder auf das Zitat des Spiegel-Autors zurück zu kommen:
Für mich persönlich ist mit dem Verhalten unserer geliebten Regierung (sowie eigentlich aller Parteien im Bundestag) in Bezug auf die sog. "Beschneidungsdebatte" der Punkt erreicht, den der Autor anspricht.
Doch die Regierung wurde nicht "aus dem Amt" gejagt.
Da wurden Gesetze auf Krampf so hingebogen, dass religiöse Extremisten (oh, heißes Eisen, was ich da sage ...) ungestraft wehrlosen Kleinstkindern ein Stück vom Körper abschneiden dürfen!
Hier klicken für weitere Informationen
Um Missverständnissen vorzubeugen:
Ich habe mit Rechtsextremismus absolut nichts am Hut und distanziere mich in aller Form von den Verbrechen im 3. Reich!
Leider muss man das in diesem Land ja stets deutlich erwähnen, sofern man es wagt, auch nur die kleinste Kritik am Judentum zu üben.
Von mir aus können Juden und Moslems sich das ganze Genital abschneiden, wenn sie denn glauben, das für das Erlangen ihrer eigenen, himmlischen Glückseligkeit zu brauchen und sofern sie erwachsen sind. Meine scharfe Kritik findet aber deren Praxis, ihren körperverletzenden, religiösen Irrsinn an wehrlosen Säuglingen und Kleinkindern auszuleben!
Kein anderer hätte so eine Gesetzesänderung durchbekommen!
Man stelle sich nur mal vor, Scientology wäre auf die Idee gekommen, so etwas zu fordern!

Es tut mir Leid, dass in der Beschneidungsdebatte ausgerechnet Juden (die in diesem Land wahrlich viel erdulden mussten, vor einigen Jahrzehnten), scharfe Töne zu hören bekommen.
Aber ungeachtet dessen, dass deren Körperverletzungen nun per Gesetz legal sind, kann ich nicht anders, als das Wort "Extremisten" zu verwenden, für Menschen (gleich welcher Gesinnung, oder Abstammung), die solche grausamen Dinge an wehrlosen Kleinstkindern verüben, aufgrund eines GLAUBENS!

Da es viele Glaubenssysteme auf dieser Welt gibt und da logischerweise nicht alle mit der Realität in Deckung zu bringen sind, muss (im besten Fall) der Großteil der Gläubigen zwangsläufig einem Irrsinn aufsitzen. Wenn nicht sogar (im schlimmsten Fall) JEDER religiös Gläubige.
Diese Tatsache deutlich zu machen, mag deren Gefühle verletzen, aber die Fakten sind nun mal so - auch wenn das Gesetz da von "Diskriminierung" oder "Ehrverletzung" spricht.

An Gesetzen, die es als "Diskriminierung" hinstellen, wenn man Tatsachen klar zum Ausdruck bringt, ist offenkundig etwas falsch. Auch dann, wenn besagte Tatsachen für einige Mitmenschen unbequem sein mögen.

Es geht mir hier nicht darum, Juden und Moslems zu diskriminieren. Meine Kritik rechtet sich gegen Genitalverstümmler. Gegen Verletzer der körperlichen Unversehrtheit von Kleinstkindern. Und gegen Politiker, die die Praktiken solcher Leute auf Biegen und Brechen legalisieren!
Dass sie sich hinter religiöser Überzeugung, oder gar einfach "Tradition" verstecken, macht die Sache nun Mal nicht besser. Egal, wie Gesetzgeber und Gerichte die Sache bewerten.


In England dürfen sie das nicht, dennoch kann das Judentum in England weiterhin ausgeübt werden (wohingegen für Deutschland frech das Gegenteil behauptet wurde).

Wenn Gesetze und Grundrechte (wie das, auf körperliche Unversehrtheit) in unserem Land derart biegsam sind, dann frage ich mich wirklich, ob es gut ist, Papa Staat so bedingungslos zu vertrauen!

Vieles, was noch vor wenigen Jahren völlig legal war, ist heute verboten.
Vieles, das früher undenkbar wäre, ist heute ganz normal.
Wer weiß, was in 10 Jahren erlaubt, oder verboten ist?

Will man wirklich, dass jedwede Kommunikation von Staaten und Geheimdiensten lückenlos überwacht und gespeichert werden darf?
Ist es wirklich klug, solche Parteien zu wählen, die die lückenlose Totalüberwachung immer weiter ausbauen?

Nein, der Spiegel-Autor irrt, wenn er behauptet, eine solche Regierung würde "zu Recht aus dem Amt gejagt".
Eine solche Regierung wird sogar wiedergewählt. Und egal, was sie sonst noch verbockt - es macht sich nicht mal groß in den Wahlergebnissen bemerkbar.

Wir sehen die Dinge kommen.
Haben unsere Großväter nicht ebenfalls Dinge kommen sehen?
Warum tun wir nichts dagegen? Geht es uns vielleicht noch immer zu gut?
- Nun, das zu ändern, daran wird schrittweise gearbeitet!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Juni 2013, 03:05

Geheuchel der Regierungsparteien.

Die meisten Politiker unserer geliebten Regierung überschlagen sich ja derzeit mit geheuchelter Entrüstung über PRISM.

Merkel ist natürlich unschuldig, denn für sie ist das Internet ja bekanntlich #Neuland.
Und dem Innen-Friedrich, der da etwas aus der Reihe tanzt, ist ohnehin nicht zu helfen. Der heuchelt zwar ebenfalls eine Spur Entrüstung, aber im Grunde wiegelt er ab.

Doch die meisten unserer "demokratisch legitimierten Vertreter des Volkswillens" sind derzeit ganz dolle entrüstet und entsetzt, wussten sowieso von nichts, hätten auch nie geahnt dass ...

Aber schauen wir doch mal, wie damals abgestimmt wurde, als es um die - sich im Volke allseits ungetrübter Beliebtheit erfreuende - Vorratsdatenspeicherung ging:
http://www.abgeordnetenwatch.de/vorratsd…#abst_verhalten

Hmmm ...

:434:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Desi« (27. Juni 2013, 03:53)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juni 2013, 01:47

Zwei lesenswerte Artikel in der FAZ:

Das allwissende Schattenimperium

Der verwettete Mensch


:190:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Juni 2013, 00:28

Abhörskandal: Von nichts gewusst ...

Dass viele Politiker "keine Peilung von nix" haben, würden weite Teile des gemeinen Pöbels sicher sofort unterschreiben.
Interessant ist, dass unsere geliebten Volksvertreter neuerdings sogar selbst zugeben, "nichts gewusst" zu haben.

Das ist für sie natürlich eine Zwickmühle:
  • Wenn sie wirklich nichts gewusst haben, dann sind sie offenkudig unfähig! Immerhin gibt es Hinweise und Warnungen schon seit vielen Jahren, wurden von regierungsverantwortlicher Seite aber stets als "Verschwörungstheorien" belächelt und dementiert.
    Natürlich unter Hinweis auf die "rechtsstaatlichen Kontrollstrukturen", blah, innerhalb unserer "westlichen Demokratien", blahblah, die natürlich auch bei unseren "Freunden und Bündnispartnern" existieren blahblahblah ...

  • Wenn sie aber doch davon gewusst haben, dann haben sie folglich die ganze Zeit GELOGEN!
Man suche sich selbst aus, was ihm besser gefällt.

Tja, wer vertritt unsere Interessen denn nun besser: Ein ahnungsloser Volksvertreter, oder ein permanent lügender Volksvertreter?
- Oder einer, der beides "drauf hat"?

Schwierige Entscheidung.

http://www.golem.de/news/nsa-whistleblow…306-100098.html
http://www.thenation.com/article/173521/…s#axzz2XWGlvTSe
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/gross…en-a-71135.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/netzd…en-a-68384.html
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Juli 2013, 22:31

Ein großartiger Artikel auf Carta.info:

Der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat, auf den wir so stolz waren,
ist kaputt. Wir leben jetzt in einer marktkonformen Pseudo-Demokratie –
und keinen stört’s.

Das Ende der freien Gesellschaft
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juli 2013, 20:55

Ein großartiger Kommentarthread auf Telepolis:
http://www.heise.de/tp/foren/S-Danke-Gut…d/showthread-1/

Richtig philosophisch!
Erinnert mich irgendwie an Matrix ...
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:09

Der Überwachungsstaat ergreift nun die Macht im Netz

Ein vielsagendes Interview mit Glenn Greeenwald auf Zeit.de:

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2…owden-Interview

Bitte beachtet, dass das volle Interview sich über drei Seiten erstreckt; also bitte auch die anderen beiden Seiten lesen.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. November 2013, 01:38

Schlimmer geht nimmer ...

http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar…Interessen.html :054:
Da tut so ziemlich jeder einzelne Satz weh!

Meine Meinung:
Wenn ich jetzt im Klartext schreiben würde, was mir angesichts des verlinkten Artikels auf der Zunge liegt, dann würde mich dieses ****-Blatt sehr wahrscheinlich verklagen.
Nur soviel: Ich persönlich würde mir mit der Printausgabe dieser Zeitung schon lange nicht mal mehr den Hintern abwischen, aus purer Angst, der Hautkontakt könnte mich irgendwie kontaminieren!

Ich beobachte die Medienlandschaft aufmerksam. Und mein persönlicher, langjähriger Negativ-Favorit, eine Zeitung, deren Name ebenfalls aus vier Buchstaben besteht und in deren Inhalt das eine oder andere Bild zu finden ist, wurde von der Zeitung Die Welt inzwischen entthront.

Leute, lasst Euch nicht blenden! :217:
Erkennt Regierungspropaganda, selbst wenn sie Euch nicht gar so unverhohlen ans Bein pinkelt. Und unterlasst es, offensichtliche Propagandablätter zu konsumieren, oder gar Geld dafür auszugeben!


Im Übrigen möchte ich in diesem Posting noch von meiner (in diesem Land ja angeblich garantierten) freien Meinungsäußerung Gebrauch machen und meine tiefe Verachtung zum Ausdruck bringen:
  1. Gegenüber dem Autor des verlinkten Artikels.
  2. Gegenüber der Zeitung, die solchen (meine Meinung!) SCHUND zu veröffentlichen sich erdreistet/erblödet.
  3. Gegenüber dem Axel-Springer-Verlag, den ich in diesem Lande für den Hauptverantwortlichen halte, in puncto systematischer Volksverdummung und Meinungsmanipulation!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. November 2013, 01:53

Ganz im Kontrast zum Vorposting:

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-a…ernen-1.1808060

So sollte es sein!
Da wird im Klartext darauf aufmerksam gemacht, wie wir üblicherweise manipuliert werden.

Großes, ernst gemeintes Lob an die Süddeutsche Zeitung, deren klarer Tenor mir in der NSA-Affaire schon die ganze Zeit fast ausnahmslos positiv auffällt!


Thema wurde editiert Doch angesichts dessen, wie tief die SZ seit der Ukraine-Krise gesunken ist, verlinke ich diese Zeitung inzwischen nicht mehr!
Deren Redakteure sollten den verlinkten (nach wie vor sehr guten) Artikel vielleicht mal selbst lesen und mit ihrem Tun abgleichen!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (19. Februar 2015, 02:04)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. März 2014, 21:42

NSA speicherte mehr als 300 Berichte über Merkel

Die Datenbank diene dazu, "über Zielpersonen Informationen zu finden, die sonst schwer aufzufinden seien".
Das Dokument belegt, dass die Kanzlerin offiziell als Spionageziel erfasst war und die NSA über sie
nachrichtendienstliche Erkenntnisse sammelte.


Ganzer Artikel auf Spiegel.de


Super schön - tönte ein bestimmtes CDU-Propagandablatt doch erst gestern: "Wir brauchen verdachtslos gespeicherte Daten". :-D


Leute, ist das nicht eine Freude, wie die Befürworter von Vorratsdatenspeicherung und Überwachung nach und nach selbst Opfer werden?
Oder findet die CDU etwa auch diesen Fall völlig in Ordnung, weil sie ja auch sonst die anlasslose Speicherung der Daten aller Bürger stets befürwortet?

Aber Pofalla hatte ja vor einigen Monaten alles für "beendet" erklärt - ist also gar nichts los; weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
Auch der ehemalige Innen-Friedrich erklärte alle Vorwürfe für ausgeräumt. "Es gibt keinen Überwachungsskandal" und so weiter.
Mal sehen, wie diese neue Enthüllung wieder schöngeredet/geleugnet wird.

Offiziell (weil, wir sind ja eine westliche Demokratie und ein Rechtsstaat, gelle?) werden die gesammelten Daten ganz sicher nicht für das verwendet, was u. a. die FAZ beschreibt:

So werden Menschen vernichtet
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Mai 2014, 17:40

Regierung lehnt Snowden-Vernehmung in Deutschland ab

Bericht auf Sueddeutsche.de

Bericht auf Heise.de


Aaalso, zum Mitschreiben:
Wenn unsere transatlantischen Freunde und Partner jedem Bürger:
  • Eine Abhörwanze ins Handy bauen
  • Einen Ortungssender ins Handy bauen
  • Ein jedes (auch Festnetz-) Telefonat mitschneiden
  • Jede Internet-Kommunikation mitschnüffeln
  • Rechner und Anlagen absichtlich mit Schadsoftware und Schnüffelsoftware infizieren
  • ...
... dann tun sie das, zu unser aller Wohlergehen, um uns alle zu beschützen!

Und wenn jemand (Snowden) darüber eine anderes Sicht der Dinge hat und - in seiner Eigenschaft als bestinformierter Zeuge - die Details zu verbreiten gewillt ist, dann ist es eine "Gefährdung des Staatswohls", wenn man ihn einlädt, um es vom Zeugen persönlich zu hören!


Mann, was muss die CDU Leichen im Keller haben!
Können die wirklich noch in den Spiegel schauen?
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. August 2014, 17:38

Britischer Geheimdienst kann online massiv manipulieren

Auf Grundlage der Snowden-Dokumente berichtet Glenn Greenwald, dass westliche Geheimdienste massiv in Online-Abstimmungen, Umfragen und Videoveröffentlichungen eingreifen können. So sei es ihnen möglich das Netz gezielt zu manipulieren und klare Propaganda zu verbreiten.

Ganzer Artikel:
http://freieneuezeitung.wordpress.com/20…ieren/#more-400
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. August 2014, 15:21

Kriegsauslösende Zeitungsenten

Ich komme derzeit nicht mehr hinterher, die unzähligen Enten auch nur aufzulisten, die unsere Propagandamedien pausenlos verbreiten. Meine Lesezeichenleiste im Browser quillt schon lange über.
Hoffentlich fällt es auch "ohne meine Hilfe" den meisten Bürgern auf, wie dramatisch wir verkohlt werden.

Der in meinen Augen einzige Leuchtturm, unter den größeren Medien dieses Landes, ist der Heise-Verlag, auf den ich immer wieder verlinke.
So auch hier, wo es um den angeblich von Kiew zerstörten, russischen Konvoi geht:

Kriegspropaganda: Eine Kiewer Ente im deutschen Blätterwald


Wer sich in diesen Zeiten der staatlich gelenkten Propaganda vernünftig informieren möchte, dem rate ich:
  1. Finger weg von den bekannten Zeitungen und Fernsehkanälen!
  2. Hauptinformationsquelle sei Heise!
  3. Unbedingt die zahlreichen Leserkommentare zu den dort erscheinenden Artikeln lesen!

Heise zensiert das Leserforum kaum - im krassen Gegensatz zu sämtlichen mir bekannten Onlineauftritten unserer Deutschen Zeitungen und TV-Anstalten.
Die einzelnen Userkommentare im Heise-Forum können bis zu 10kB lang sein - das ist viel Text!
Darum tummeln sich explizit dort die interessanten Leute, die oft viel Insiderwissen, oder Weblinks beisteuern können, die den Wert so mancher Artikel oft noch mehrfach multiplizieren!

Auch Heise verarbeitet Meldungen von Presseagenturen, das ist klar.
Aber Heise hinterfragt die Meldungen kritisch, statt sie einfach weiterzuleiten.
Und - wie erwäht - die Userkommentare sind dort die eigentliche Schatztruhe!
Natürlich sind dort auch Spinner unter den Usern, aber wer ein Gehirn plus Medienkompetenz hat, der vermag zu unterscheiden. Die Wahrheit kristallisert sich schnell heraus, wenn man beide/multiple Seiten anhört und weiterführenden Links folgt.
Immerhin finden sich dort oft reichlich weiterführende Informationen, die man sonst in unserer Medienlandschaft vergeblich sucht!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (21. September 2014, 14:01)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. September 2014, 04:03

Programm-Beirat übt scharfe Kritik an der Ukraine-Berichterstattung der ARD

Sehr schön:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.…attung-der-ard/

Man beachte, dass der Artikel zwar vom 20. September ist, die dort erwähnte Kritik des Beirats aber aus einem Protokoll vom Juni(!) stammt.
Wenn man bedenkt, was sich seither ereignet hat (MH17 ...) und welche Höhen die Propagandawelle in praktisch allen Medien daraufhin erreicht hat ...

Oh, wie sehr ich dem Tag entgegen fiebere, wo die Sache mit MH17 endlich lückenlos und felsenfest aufgeklärt ist!
All die langen Gesichter in den Redaktionsstuben, bei den Fernseh-Moderatoren und insbesondere bei unseren Polit-Marionetten!
Ich will sie hören, die kleinlauten Entschuldigungen von Merkel und dem Bundespfarrer!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 17. Januar 2015, 22:39

Die erste Macht im Staate

"Lügenpresse" ist zu einem beliebten Schlagwort der Neuen Deutschen Rechten avanciert, die überall Verschwörungen von Journalisten wittert. Dabei haben Manipulationen, gedruckte Halbwahrheiten und verzerrte Berichterstattung in der Medienbrachen leider System, wie ein Blick auf Vergangenheit und Gegenwart der Meinungsindustrie offenbart.

Ganzer Artikel bei Telepolis

(Beachtet, dass sich der gesamte Artikel über drei Seiten erstreckt - alles lesen!)


Mal wieder ein wirklich ausgesprochen empfehlenswerter Telepolis-Artikel!
Jedoch muss ich zu der (blau zitierten) Einleitung anmerken, dass ich den Hinweis auf die "Neuen Deutschen Rechten", zu deren beliebten Schlagwort der Begriff Lügenpresse avanciert sei, nicht mag.
Ich selbst gehöre ganz sicher nicht zu dieser Personengruppe. Und wohl auch die wenigsten Leser von Heise/Telepolis dürften sich da zugehörig fühlen - ganz im Gegenteil!

Aber tatsächlich mag ich (spätestens seit der Ukraine-Krise) keine Artikel der führenden Medienunternehmen mehr verlinken. Nach Propaganda gemüffelt haben sie für mich schon seit meiner frühen Jugend, aber was sich seit dem letzten Jahr abgespielt hat, war wirklich massiv zuviel!
Den Begriff Lügenpresse empfinde ich als völlig zutreffend.
Um auch Rundfunkanstalten mit einzuschließen, bevorzuge ich allerdings den weiter gefassten Begriff Propaganda-Medien.

Schön, wie Tomasz Konicz die Mechanismen beschreibt, nach denen in unseren "westlichen Demokratien" (künftige) Spitzenpolitiker durch Medienunternehmen in ihre endgültigen Machtpositionen gepusht werden.
Dass es (was der Artikel leider nicht erwähnt) diesbezüglich in Deutschland kein Stück besser aussieht, ist bedauerlich und leider keinesfalls jedem "mündigen Bürger" klar, wie ich in persönlichen Gesprächen immer wieder erfahre.

Wer noch immer an die "objektiv berichtenden, unabhängigen Medien" glaubt, der lese den oben verlinkten Artikel ...


Ergänzend:
http://de.wikipedia.org/wiki/Propagandamodell
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (17. Januar 2015, 23:54)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Februar 2015, 01:54

"Russen-Invasion"

Also ich dachte ja, es hätte sich inzwischen allgemein herumgesprochen, dass unsere MS-Medien uns permanent sehr dreist BELÜGEN - insbesondere wenn es um internationale Konflikte geht.

Doch erst neulich geriet ich abermals an einen Zeitgenossen, der die Mär von der "russischen Panzer-Invasion" in die Ukraine allen Ernstes glaubte, die uns unsere Medienlandschaft alle paar Tage präsentiert.
:048:


Daher: Speziell für Tagesschau-Gläubige, WELToffene, SPIEGELklar durchblickende, Ratz-FAZ sich 'ne klare Meinung BILDende Zeitgenossen, hier mal eine kleine, aber gut dokumentierte, Zusammentragung von systematischer Volksverarschung - äh - "bedauerlichen und versehentlichen Einzelfällen von Irrtümern" - so als kleines Weltsichts-Korrektiv:

:!: http://blauerbote.com/2015/02/13/neue-pa…raine-invasion/
:!: http://blauerbote.com/2015/02/16/ukraine…bilder-best-of/

Ergänzend auch mal das hier beäugeln:
https://publikumskonferenz.de/forum/viewforum.php?f=30

Und trotz des recht drastischen Schreibstils sollte IMHO gelegentlich auch die Propagandaschau angesurft werden:
https://propagandaschau.wordpress.com/


Mein kleines Fazit zur angeblichen Panzer-Invasion:
Trotzdem ich den Ukraine-Konflikt wirklich intensiv verfolge, ist mir bis zum heutigen Tag kein einziger haltbarer Beleg, für auch nur einen einzelnen, russischen Panzer untergekommen, der in die Ukraine eingedrungen wäre!
(Vergessen wir mal bitte kurz die Krim - das ist ein spezielles Thema.)
Bislang erwies sich jedes Bild und jedes Video, angeblicher, russischer Panzer, als plumper Fake!

Dennoch werden unsere Medien nicht müde, die dreisten Lügenberichte aus Kiev wiederzukäuen und verbal auf den russischen Präsitenten Putin einzudreschen.


Preisfrage:
"Was haben unsere neutralen, sachlich korrekt berichtenden, propagandafreien Medien und der Weihnachtsmann gemeinsam?"
Antwort: Beide hören auf zu existieren, wenn man erwachsen & reif wird!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. Februar 2015, 00:16

An obiges Posting anknüpfend

Wie inzwischen wohl jeder, sich auch jenseits von Tagesschau und Springer-Verlag etc. informierende, Mitmensch wissen dürfte, hat es bis heute KEINEN EINZIGEN russischen Panzer gegeben, der auf dem Gebiet der Ukraine mitmischt!
KEINEN!

Sie Süddeutsche Zeitung scheint allmählich zu bemerken, dass die permanente Lügenpropaganda unserer diversen Medien nicht mehr wie erhofft fruchtet und beginnt offenbar, mit wahrnehmbar zittriger Hand, schon mal ganz dezent die Notbremse zu befummeln:

Was auf eine Beteiligung Russlands im Ukraine-Krieg hindeutet

Die Überschrift lässt zwar die übliche Propaganda erwarten, aber wenn man den ganzen Artikel (zwei Seiten!) liest und das unausgesprochene Fazit selbst zieht, so bleibt: NICHTS!
Bis heute: Nichts!

Eben!

Angesichts dessen, dass laut unseren MSM schon seit vielen Monaten, angeblich etliche Hundert russische Panzer Angst & Schrecken verbreiten, "den Westen" bedrohen etc. etc., ist es doch wohl nicht zuviel verlangt, wenigstens mal EIN echtes Bild, oder EIN echtes Video zu Gesicht zu bekommen, das deren Existenz belegt, oder?
- Hey, ich meine nicht die etlichen Fakes und die etlichen Archivbilder, aus ganz anderen Konflikten! Ich meine echtes Material, aus dem aktuellen Ukraine-Konflikt!

Im Netz wird sich schon lange, verbittert ironisch, über die Berichterstattung und die "nicht fotografierbaren" Panzer amüsiert. Hier ein schönes Beispiel:

Russland hat keine Panzer mehr: Nur noch 20 diese Woche in die Ukraine geschickt

Genau! NICHTS! Alle nicht fotografierbar, nicht filmbar; nur von Poposchenkel und "Jaz" wurden die Panzer gesichtet, als sie mal wieder 'ne heftige Tüte Kraut gedampft ...
Dabei mangelt es sonst nun wahrlich nicht an Videomaterial aus dem Konfliktgebiet, wie u.a. folgende Youtube-Kanäle belegen:

https://www.youtube.com/channel/UCptrgd4…bwz-Cnqw/videos
https://www.youtube.com/user/wintersodomy/playlists
https://www.youtube.com/channel/UCPOJFxl…hY_2OT7w/videos
https://www.youtube.com/channel/UC_KRWZX…SCb6VJzA/videos
https://www.youtube.com/channel/UCt94dhp…XcGXt3eQ/videos
https://www.youtube.com/channel/UCegiBnd…CUcFuupA/videos

Der Ukraine-Konflikt dürfte wohl der bestdokumentierte, bewaffnete Konflikt sein, den die Welt je erlebt hat!
Ist es da nicht erstaunlich, dass uns bis heute kein einziger haltbarer, ungefakter Beleg für auch nur einen einzigen, russischen Panzer präsentiert wurde, deren massenhaftes "Eindringen auf ukrainisches Gebiet" unsere Medien ständig behaupten?

Hätte ich etwas Geld auf der hohen Kante, um im (unwahrscheinlichen) Fall, dass mir ein solcher Beweis doch erbracht wird, auch leisten zu können, so wäre ich inzwischen schon bereit, eine hohe Belohnung auszuloben, für die Erbringung eines haltbaren Beweises, für die Existenz dieser ominösen, russischen Panzer und/oder regulären Kampftruppen, auf dem Gebiet der Ukraine!

Es ist traurig, aber man sollte die Glotze aus lassen und alles Papierzeug ignorieren, das am Kiosk kaufbar ist; auch deren Online-Auftritte. :092:
Echte Infos gibt es im Internet, jenseits der detutschsprachigen MSM-Portale!
Man traut sich kaum, es zu sagen, aber: Bei mir hat sich in den letzten Monaten die russische "RT " als faires, unerwartet ausgewogenes Medium bewährt - unabhängig davon, dass es bei uns immer heißt, dort gäbe es nur "Russen-Propaganda".

Leute, glaubt nicht einfach, was die Medien Euch erzählen, sondern benehmt Euch wie Erwachsene und bildet Euch eine kompetente, eigene Meinung!
Testet es doch mal:
http://russian.rt.com/all

Jaja, ist alles Russisch, ich weiß. Ist aber leicht zu bändigen:
https://translate.yandex.com/
(P.S.: Ich empfehle die Übersetzung ins Englische, nicht ins Deutsche, dann bleibt der Sinn besser erhalten.)
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. Februar 2015, 04:23

"Land of Confusion"

So lautet ein neuer Telepolis-Artikel, zu diesem sagenhaften PDF vom Auswärtigen Amt, mit dem gar ehrfurchtseinflößenden Titel:
"Realitätscheck: Russische Behauptungen - unsere Antworten"

Telepolis-Autor Paul Schreyer hat sich allein für folgende zwei Absätze 'ne Belohnung verdient: :486:

Zitat

Wer immer sich bislang fragte, wie eine pluralistische Medienöffentlichkeit in der Vergangenheit ins eindimensional Totalitäre abdriften konnte, der erhält derzeit lebendigen Anschauungsunterricht. Was umso mehr erstaunt, als die Argumente der Bundesregierung mitnichten so klar und überzeugend sind, wie die Überschriften der großen Zeitungen es nahelegen.

Dies beginnt schon damit, dass die Formulierung "russische Behauptungen - unsere Antworten" unterstellt, die abweichenden Ansichten kämen ausschließlich aus Moskau und jeder der sie vertrete, erliege damit quasi Putins Einfluss. Mittlerweile sollte eigentlich klar geworden sein, dass der Widerstand gegen die Nato-Position zum Ukrainekonflikt gerade in der deutschen Bevölkerung so breit verankert ist, dass die Theorie einer "feindlichen Indoktrination" sich an der Grenze zur Lächerlichkeit bewegt.
:028: Aaahh, das tut gut!


Wobei ich anmerken will, dass die einseitige, offensichtlich zutiefst unfaire Berichterstattung unserer Medien, sicher nicht nur bei mir eine Polarisierung in die gänzlich unerwünschte Richtung hervorgerufen hat.
So lerne ich seit letztem Frühjahr Russisch, interessiere mich seither für russische Kultur & Musik etc. und stellte fest, dass der Herr Putin gar kein so schlimmer Mensch ist, wie er meist dargestellt wird. Sondern viel eher ein kluger, weitblickender Staatsmann - und mir fällt weder in Deutschland, noch in Amiland, ein Politiker ein, den ich ebenso betiteln würde!
Mehr noch: Er ist der einzige mir bekannte Spitzenpolitiker, dem ich es ernsthaft abnehme, wenn er von Dingen wie "Werten" spricht.

Das Gefasel unserer unsouveränen Politdarsteller hingegen, wenn sie von "westlichen Werten" schwadronieren, oder von "Demokratie", oder von "Menschenrechten", wird doch offensichtlich, durch ihr tägliches Fehlverhalten und die bittere Realität, verhöhnt!

Und nun den ganzen Artikel lesen (drei Seiten): http://www.heise.de/tp/artikel/44/44224/
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 17. Mai 2015, 09:34

Lügen, Lügen, Lügen

Vorweg: "ZDF heute" ist für mich längst nicht mehr zitierfähig.
U.a. wegen solcher Schoten:



Quelle: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/201…df-vor-dem.html

Jaja, gepanzerte Fahrzeuge der Amis belegen natürlich felsenfest die finsterschlimmen "russischen Drohungen" ...


Dennoch verlinke ich mal einen "heute"-Artikel:

Wer verriet Osama bin Laden?

Dabei geht es mir gar nicht um die Sache mit Bin Laden, sondern vielmehr darum, dass dieser Artikel nebenbei untermauert, was ich die ganze Zeit sage: Wir werden permanent belogen!

Politiker, Medien (insbesondere die mit dem Staat verquirlten), aber auch Konzerne - sie lügen uns ständig die Hucke voll!
Wenn es um Fussballergebnisse geht, kann man denen sehr wahrscheinlich noch vertrauen. Aber ganz sicher nicht, wenn es um weltpolitische Angelegenheiten geht.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Juni 2015, 21:07

Endlich: Mehr Überwachung! Für alle!

Was braucht Kanada?
- Klar: Mehr Überwachung!
Überwachung: Kanadas Senat stimmt neuen Antiterror-Gesetzen zu


Was braucht die Schweiz?
- Klar: Mehr Überwachung!
Schweiz: Im Prinzip Ja zur neuen präventiven Überwachung


Was braucht Frankreich???
- KLAR: MEHR ÜBERWACHUNG!!!
Französischer Senat legitimiert geheimdienstliche Massenüberwachung

Aber - SKALDAL!!! - Frankreichs Präsident vom NSA überwacht!!!
NSA-Skandal: Auch Frankreichs Präsidenten ausspioniert

Also DAS geht ja nun gar nicht!


By the way:
Was braucht Deutschland?

- Klar: Mehr Überwachung!
Koalition will Vorratsdatenspeicherung nach SPD-Ja rasch besiegeln

Aber - SKANDAL!!! - Bundestag ausspioniert!!!
Nach Trojaner-Angriff: Bundestag soll neues Computer-Netzwerk benötigen

Also DAS geht ja nun gar nicht!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

21

Samstag, 1. August 2015, 17:48

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

Der Wahnsinn in diesem Land (und in der EU und in Amiland und ...) hat längst Ausmaße angenommen, dass es nicht mehr zu ertragen ist.

Primär drei Überlebensstrategien sind mir bekannt:
  1. Nur noch BILD und WELT etc. lesen, um mit der bitteren Wahrheit erst gar nicht mehr in Kontakt zu kommen.
  2. Mit den Augen rollen, sich heulend auf den Boden werfen, unartikulierte Schreie ausstoßen (ändert zwar nichts an der Situation, nimmt aber Druck von der Psyche!).
  3. Sich in bissige Satire flüchten.

Letzteres tun inzwischen immer mehr Menschen. Siehe die Erfolge von "Die Anstalt", Volker Pispers, "Der Postillon" etc.

Der Postillon hat einen (selbstredend) satirischen, aber mal wieder herrlich zutreffenden Artikel zu den jüngst aufgenommenen Ermittlungen des Generwalbundesanwalts gegen Netzpolitik.org verfasst:

Der Postillon: Millionen Bürger ermitteln gegen General­bundes­anwalt wegen Verdachts auf Hirnrissigkeit


- Ist es nicht sonderbar, wie viel mehr an Wahrheit und Information heutzutage in satirischen Magazinen/Sendungen/Aufführungen steckt, verglichen mit offiziellen Nachrichtensendungen, Tages-/Wochenzeitungen, Nachrichtenmagazinen?

Update:
Beschämt muss ich in diesem Fall meinen letzten Satz zurücknehmen. Der Fall wird inzwischen als Top-Thema quer durch alle Medien behandelt - sogar international wird darüber berichtet.
Dachte, das wäre mal wieder so ein Hammer, der still unter dem Teppich gehalten werden würde.

Klasse finde ich, dass das Ding in ganzer Härte den maximalen Streisand-Effekt bewirkt hat. :-D

Und ich freue mich für das großartige Blog Netzpolitik.org, dass es spätestens jetzt endlich jenen Bekanntheitsgrad erlangt hat, den es längst verdient!
Blogs wie dieses SCHÜTZEN unsere Grundrechte!
Absurd, ausgerechnet gegen solche engagierten Aktivisten einen so heftigen Vorwurf, wie "Landesverrat" zu erheben!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (1. August 2015, 20:55)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

22

Freitag, 2. Oktober 2015, 02:26

Propaganda bezüglich Syrien

(Seufz!) Ich habe hier schon wieder so irre viel skandalöses Material aufgestöbert, das förmlich danach schreit, gepostet zu werden. Doch mir fehlt schlich die Zeit ... :045:

Diese Sache hier, ist aber mal wieder so schön fett, dass ich sie bringen muss!

- Ihr habt in den "Qualitätsmedien" doch bestimmt das ergreifende Bild des verwundeten, syrischen Mädchens gesehen - angeblich eine Folge russischen Bombardements.
Aber lest mal hier:
:!: :!: :!:
http://www.rtdeutsch.com/33207/internati…haupt-begannen/
:!: :!: :!:
Schaut auf das Datum der Veröffentlichungen - das Bild wurde (wenig beachtet) schon mehrere Tage vor dem ersten russischen Luftschlag auf Twitter gepostet und im Anschluss an diesen, Tage später, ein zweites Mal hervor gekramt, um mal wieder mit geheuchelter Verbitterung gegen Putin/Russland zu wettern.

Ich stieß bereits gestern auf die beiden Twitter-Veröffentlichungen und wollte diesen Fetzer unbedingt hier einstellen, erlag jedoch zunächst meiner Müdigkeit. Inzwischen hat RTdeutsch mir diese Arbeit zum Glück hübsch aufbereitet abgenommen. Vielen Dank an RT!

Leute, ich kann nur immer wieder meinen Rat wiederholen: Lasst die Hände von allen LÜGENMEDIEN, die Euch ständig mit Propagandaquatsch volldröhnen!
Lasst die doofe Glotze aus, kauft keine Zeitungen am Kiosk, sondern informiert Euch aus seriöseren Quellen, im Internet!
Praktisch die gesamte deutsche Medienlandschaft ist nicht mehr vertrauenswürdig! Sie betreibt Hirnwäsche, gebt Euch dafür nicht her!
Wenn Ihr das Bild also in einer Zeitung, einem Magazin, einer TV-Sendung gesehen habt, garniert mit Anti-Putin-Kommentaren: Fortan die Hände von dem jeweiligen Propaganda-Lügenmedium lassen!

Selbst das von mir viel gelobte Telepolis kann ich inzwischen nur noch mit dem Zusatztipp empfehlen, unbedingt ganz ausgiebig die dortigen Userkommentare zu studieren. Diese enthalten (leider neben viel Müll) oft viel mehr Informationen, als die eigentlichen Artikel. - Informationen und Links, auch Analysen und Prognosen, die man in dieser Masse und Qualität niemals selbst ausbuddeln könnte.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!