Sie sind nicht angemeldet.

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Juni 2015, 19:45

Flash-Player - mein abschließender Rat

Achtung - unverblümte Worte meinerseits:
Es reicht!


Etwa alle 1-2 Wochen tauchen Meldungen über jeweils mehre, neue Sicherheitslücken im Adobe Flash-Player auf. Z. B. hier:
Kritisches Leck: Adobe Flash Player erhält Notfall-Update

Es ist so: Ich habe keine Lust mehr, dauernd darüber zu berichten!
Deinstalliert das Ding endlich!

Wer jetzt nicht mal weiß was Flash ist: Ohne dieses Stück Software läuft (bzw. lief) z. B. Youtube nicht.

Nun schlug vor wenigen Tagen ein Ehepaar mit Computerproblemen bei mir auf, das sogar mit dem Wort "Youtube" absolut nichts anfangen konnte - nie gehört ...

Es ist so: Ich kann die Welt nicht retten. Die Dummheit auf Planet Erde ist einfach grenzenlos.
Wenn Tante Erna und Onkel Willy unbedingt im Web surfen wollen, ohne auch nur ansatzweise zu wissen, was sie da tun - dabei auch noch sorglos alles anklicken, was nicht bei "Drei" auf den Bäumen ist - dann ist das deren eigene Verantwortung.

Wer sich durch freiwilligen Konsum von BILD und Tagesschau auf Zombie-Niveau verblöden lässt, sich auch nicht anderweitig informiert, dem kann ich auch mit größtem Einsatz schlichtweg nicht helfen!
(Solche Leute lesen natürlich ohnehin nicht in diesem Forum.)

Bislang lautete mein Rat, die automatische Update-Funktion vom Flashplayer - entgegen der Hersteller-Empfehlung - zu deaktivieren (Erläuterungen warum, spare ich mir mal).
Doch wenn man diese Funktion abschaltet, dann muss man halt stets auf dem Laufenden sein, über neue Sicherheitslücken. Darum berichtete ich dauernd darüber.

Glücklicherweise können aktuelle Versionen vom Firefox, vom Yandex-Browser, von Chrome etc. die meisten Youtube-Videos inzwischen auch ohne Flash abspielen, per HTML5.

Daher mein aktueller und abschließender Rat:
Desinstalliert dieses ständige Sicherheitsrisiko, den dauernd fehlerbehafteten Adobe Flash-Player!
Keiner weiß, welche neuen NSA-Hintertüren man sich mit jedem Update aufs System zieht, darum deinstalliert das Ding.
Anschließend probiert Youtube aus. Lassen sich Videos abspielen?
Wenn nicht, dann den Browser updaten.
Wenn auch das nicht hilft, dann bemüht die Suchmaschine um Rat.

Hilflose Blicke? - Schade! Dann könnt Ihr ja gegen Entgelt meine Dienstleistung als EDV-Berater in Anspruch nehmen.

Noch watt:
Ohne Flash funktionieren einige Websites nicht mehr wie gewohnt.
In manchen Fällen ist das jedoch der pure Segen, den Ihr genießen werdet.
In anderen (seltenen) Fällen mag es ein Verlust sein.
In solchen Fällen lautet mein Rat: Übt Euch in Verzicht und meidet solche Webinhalte, die Euch zu Flash nötigen wollen.

Man kann inzwischen auch ohne Flash leben. Ich werde mir daher ab sofort nicht mehr die Mühe machen, über die dauernd neuen Sicherheitslücken im Flash-Player zu informieren.


Thema wurde editiert Update vom 17.07.'15:
Bei Heise (und nicht nur dort - siehe verlinkten Artikel) sieht man es genauso:
Kommentar: Weg mit Flash!
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur öffentlich im Forum stellen! -
- Bitte nicht per E-Mail, oder Telefon nach Reparaturtipps fragen! -

2

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 01:32

...könnte von mir sein, ohne Witz!
The world doesn't disappear when you close your eyes.

3

Donnerstag, 21. April 2016, 15:27

Ich möchte mir jetzt auch Webspace kaufen und finde das Starter-Paket bei folgendem Anbieter recht interessant. Dort habe ich zwar überwiegend statische HTML-Seiten, aber mehr brauche ich zunächst auch nicht. Nun habe ich gerade diesen Artikel hier gelesen und frage mich, welche Alternativen zum Flash-Player zu empfehlen sind?! Beinahe alle großen Seiten unterstützen doch mittlerweile das HTML-Format, so dass der Flash-Player eigentlich nicht mehr gebraucht wird?!
Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist!

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. April 2016, 18:15

Zwei weitere Fragen, bei denen ich mich frage, wie ernst die gemeint sind?

Zum Thema Webhosting (das eigentlich nicht in diesen Thread gehört):
Bei 1&1 war ich früher auch mal. :-(
Viel Spaß, wenn da mal etwas nicht rund läuft, so dass Du Hilfe des Anbieters benötigst ...
Ich bin dann entnervt dort weg und landete (nach einer kleinen Odyssee bei anderen Anbietern) schließlich bei Creativ-Hosting . Dort bin ich erstmals restlos zufrieden! Und das schon seit Jahren und mit mehreren Webauftritten.
Der Service dort ist spitze! Und glaube mir: das ist wichtiger, als der nackte Preis!

Zum Thema Flashplayer:
Es steht schon im Startposting: Ohne Flash funktionieren manche Websites nicht mehr.
Das sind aber üblicherweise so grottige Angebote, dass man die Betreiber durch Abwesenheit strafen sollte.
Es sollte sich seit Jahren herumgesprochen haben, dass es eine ganz üble Idee ist, Webseiten mit Flash vollzuballern.

Es gibt vereinzelt Seiten, auf denen man ohne Flash nicht viel mehr als einen weißen Stier auf weißem Grund sieht.
Wenn man als Besucher noch nicht mal lesen kann, ohne zuvor das sicherheitstechnische Super-Risiko-Dingens namens "Flash" zu aktivieren, dann Hände weg - so jedenfalls meine Meinung dazu. Denn wer weiß, welche Sicherheits-Schlampereien der Betreiber seinen Besuchern sonst noch zumutet?

Flash war - trotz ewigem Ärger - jahrelang partout nicht tot zu kriegen.
Erst als Apple sich weigerte, das auf den iPhones zu implementieren, setzte allmählich das große Umdenken ein, denn kaum ein ernsthafter Seitenbetreiber möchte auf dieses Klientel verzichten.
Nachdem auch YouTube umschwenkte und Videos per HTML5 auslieferte, wurde klar, dass Flash nun endlich sterben wird.

Sogar der Flashplayer-Hersteller Adobe hat sich inzwischen davon verabschiedet und eingesehen, dass das Ding keine Zukunft mehr hat.
Website-Betreiber, die von all dem nichts mitbekommen haben, die scheinen nicht sonderlich viel Herzblut in ihren Webauftritt zu investieren. Es gibt dort also vermutlich sowieso nichts zu sehen, was es wert wäre.

Man kann heute ohne Flash ganz prima leben. Leider kommt es vor (und das ist wohl der dickste Hasenfuß), dass ein neu auf YouTube hochgeladenes Video nicht unbedingt immer sofort per HTML5 verfügbar ist.
In der Regel dauert es 'nen Tag, oder so, bis es dann auch ohne Flashplayer abspielbar ist. Bei Katzenvideos ist das verschmerzbar, bei aktuellen News nervt es.

Nun ein Lösungsansatz für das Surfen:
Meinen Firefox habe ich wie eine Burg mit Zitadelle abgesichert. Da gehen manche Sachen nicht (selten), aber ich lebe damit.
Wenn ich nun partout eine Seite ansurfen will, die mir mehr Zugeständnisse abverlangt, dann schraube ich dafür nicht an den Sicherheitseinstellungen des Firefox, sondern ich starte den Yandex-Browser.
Wenn man den gut konfiguriert, kann man damit wahrscheinlich genauso sicher surfen, wie mit einem gut konfigurierten Firefox, aber Yandex ist etwas gutmütiger und blockt nicht ganz so radikal.
Es kommt vor, dass manche Seiten in meinem zugemauerten Firefox nicht korrekt dargestellt werden (ich sehe manche Inhalte einfach nicht), wohingegen Yandex sie korrekt darstellt - trotz AdBlock und gesperrten Scripten.

Tipps für das Webdesign:
Lasse Flash komplett weg!
Wenn sich unbedingt mal was bewegen soll, dann nehme animierte GIFs.
Je mehr Schnickschnack man einbaut, umso länger dauert das Laden einer Seite und umso mehr Sicherheitsrisiken bestehen.
Verzichte wenn irgend möglich auf das Nachladen fremder Inhalte.

Zu Deiner Frage nach Flash-Alternativen:
Die Frage war unklar formuliert. Es geht daraus nicht hervor, ob Du aus Sicht eines Website-Betreibers fragst, oder aus Sicht eines Surfers.
Ich hoffe, beide Fälle genügend betrachtet zu haben, in den obigen Absätzen.

Aber bitte stelle Deine Fragen künftig präziser, denn es nervt, wenn man entweder rückfragen muss, oder ellenlange Antworten schreiben muss, um alle möglichen Fälle abzudecken, die der Fragesteller eventuell gemeint haben könnte.

Man will ja nicht unfreundlich sein, und Fragen unbeantwortet lassen. Aber man rollt doch mit den Augen, wenn man auf 'nen unklar formulierten Dreizeiler fast seitenlang antworten muss, ohne wirklich zu wissen, ob man damit die eigentliche Frage überhaupt erschlägt ...
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur öffentlich im Forum stellen! -
- Bitte nicht per E-Mail, oder Telefon nach Reparaturtipps fragen! -

5

Donnerstag, 21. April 2016, 18:49

Ich bin absoluter Newbie auf dem Gebiet und daher erscheinen die Fragen vlt. teilweise für dich nicht ganz so plausibel, verzeihe! Damit hast du mir hier aber gerade schon mal sehr weitergeholfen, da mir die Relevanz von Flash anscheinend doch nicht so bewusst war, wie du sie formuliert hattest. Ich werde mir das Ganze nochmal genauer durchlesen und meine Lektüre zu Rate ziehen und bei Fragen, ggf. nochmal fragen! Vielen Dank dir!
Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist!

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 882

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. April 2016, 19:39

OK, vielen Dank für die klärenden Worte!
Ich war mir tatsächlich nicht sicher, ob die Fragen ernst gemeint waren, oder ob das nur "Geblubber" war.
Es kommt in Foren manchmal vor, dass neue User auftauchen, die zunächst ein paar Blubbermails absetzen um dann später Spam zu posten. Diesen Anfangsverdacht hast Du mit Deiner Antwort nun hinreichend ausgeräumt.
Willkommen im Forum!

:186:
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur öffentlich im Forum stellen! -
- Bitte nicht per E-Mail, oder Telefon nach Reparaturtipps fragen! -

7

Samstag, 23. April 2016, 17:52

Ah ok verstehe! Danke für das Willkommenheißen! :) Wollte mich gleich mal dransetzen und das Ganze etwas verinnerlichen...
Der Mensch glaubt, weil er zum Wissen zu blöd ist!