Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 13. Januar 2018, 20:27

Software für Android

Hi allerseits,

gibt es geeignete EDV Programme für den Einsatz unter Android? Wie lässt sich dann das Betriebssystem sicher gestalten um verarbeitete Daten abzusichern?
Grüße,

Nolly

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 861

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Januar 2018, 14:40

gibt es geeignete EDV Programme für den Einsatz unter Android?
Was verstehst Du unter "EDV-Programme"?

Wie lässt sich dann das Betriebssystem sicher gestalten um verarbeitete Daten abzusichern?
Gar nicht!
Null Chance!
Punkt.


Beste Möglichkeit, um trotzdem irgendwie mit Android zu arbeiten: Das Smartphone so kastrieren, dass es zu keinerlei Funk mehr fähig ist.
Dabei reicht es nicht, die diversen Funk-Funktionen per Software zu deaktivieren, sondern man muss schon das Gerät öffnen und mindestens die Antennen abtrennen.
Natürlich darf man das Gerät dann aber auch niemals per USB an einen Internet-Rechner hängen.

Zum Telefonieren dann ein gesondertes, möglichst altmodisches Handy verwenden; so eines aus der Steinzeit, ohne Farbdisplay.

Und wenn man partout mal mobil ins Internet muss, dann ein weiteres Gerät verwenden, mit dem man sonst nichts weiter macht.
Auf dem man also keine Anruferlisten speichert etc.

Natürlich ist all das mit erheblichem Komfortverlust verbunden. Aber Du fragtest nach Sicherheit ...
Hinreichende Sicherheit geht wirklich nur mit einer "Air-Gap". Also der Verwendung von zwei Geräten, die nicht untereinander kommunizieren können und von denen das mit den sensblen Daten strikt vom Internet getrennt ist.

Ich teile Bruce Schneiers fatal anmutende Meinung: Ein Gerät, das jemals mit dem Internet verbunden war, ist als kontaminiert zu betrachten.
Bugs wie aktuell Meltdown/Spectre bestätigen das nur wieder einmal.

Eigentlich kriegt man gar kein Gerät sicher, aber am PC kann man immerhin an etlichen Stellschrauben drehen, um die Sicherheit zu erhöhen.
Wobei ein regelrechter Glaubenskrieg tobt, welches konkrete Betriebssystem diesbezüglich am ehesten zu empfehlen ist.
Ich selbst arbeite aus Überzeugung mit XP.
Maximal Windows 7 würde ich mir noch antun. Neuere Versionen halte ich persönlich für gar zu unsicher (Andere sehen das genau umgekehrt, es ist halt ein Glaubenskrieg).

Jedenfalls arbeite ich auch am PC mit einer Air-Gap. Der PC, auf dem ich meine Rechnungen schreibe, hängt nicht am Internet und ist auch mit nichts vernetzt. So können mir niemals Kundendaten ins Internet "abfließen", was ja selbst großen Konzernen dauernd passiert.

Bei Android sehe ich Null Chance, so ein Ding hinreichend sicher zu kriegen. Da geht IMHO ohne Air-Gap rein gar nichts.
Otto Normalverbraucher findet es natürlich schick und bequem, mit einen einzigen Gerät prinzipiell alles machen zu können. Aber das bedeutet eben auch, dass böse Software prinzipiell alles machen kann ...
Darum müssen sensible Daten ganz strikt von jedweder Vernetzung und insbesondere dem Internet ferngehalten werden.

Man muss es auch verstehen, dass Antivirussoftware effektiv nutzlos ist.
Vielleicht hörst Du das gerade zum ersten Mal und glaubst mir kein Wort, aber dann recherchiere doch mal unter den Suchbegriffen "Schlangenöl, Antivirus".

Ich weiß, meine Botschaft schmeckt nicht. Aber wenn Du halt die Absicht hast, von Norden bis Süden und von Osten bis Westen, quer durch Afrika, alles zu bumsen, was mindestens zwei Beine hat und dazu nun nach einem speziellen Kondom fragst, das Dir den Erhalt der Gesundheit garantiert, dann muss ich leider passen. Wer Dir eine frohere Botschaft verkündet, der ist wohl nicht ernst zu nehmen.

Mir ist klar, dass sich stets Widerstand regt, wenn so argumentiert wird, wie ich es hier tue. Und die typischen Gegenargumente sind mir bestens bekannt (und meiner Meinung nach schon längst tausendfach widerlegt). Es ist Deine Entscheidung, welchem Rat Du vertraust.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur öffentlich im Forum stellen! -
- Bitte nicht per E-Mail, oder Telefon nach Reparaturtipps fragen! -