Sie sind nicht angemeldet.

EDV-Dompteur

Administrator

  • »EDV-Dompteur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 861

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Mai 2018, 16:04

ESP32 --> M5Stack!

Ein Fundstück meiner jüngsten Recherchen.

Eeeeendlich schließt mal jemand diese Lücke!
Seit Jahren beklage ich die nicht-Existenz von genau so einem Gerät: M5Stack.
Ein Dingens dieser Art zu kreieren steht schon seit vielen Jahren auf meiner ToDo-Liste, unter "wenn mal Zeit ist ..."





Website des Herstellers: http://m5stack.com/
Dort findet man auch die Schaltpläne, Programmbeispiele für Ardunio etc. etc., denn das Projekt ist Open Source!

Warum das Ding "heiß" ist, muss man einem Elektroniker wohl kaum erklären.
Dennoch:
  • Es basiert auf dem hinlänglich bekannten ESP32.
  • Kommt in einem kurzschlusssicheren Gehäuse daher, mit Akku und Ladeelektronik.
  • Alle Ports von außen zugänglich. Sogar beschriftet.
  • Display schon vorhanden.
  • MicroCF-Kartenslot schon vorhanden.
  • Eingebauter kleiner Lautsprecher (arg klein, aber immerhin), samt Audioverstärker.
  • Drei Taster für User-Interaktion schon vorhanden.
  • Magnetfüße am Gehäuse, um es schnell und sicher irgendwo anzupappen.
  • Robustes Gehäusekonzept mit Platz für Erweiterungsmodule, von denen es bereits eine Menge gibt.
Also kaufen, Arduino-Programm draufladen - fertig ist das Mini-Projekt!
Anders als bei all diesen NodeMCU-Modulen (und wie sie sonst alle heißen), hat man hier keine nackte Platine mit spitzen "Pieksern", sondern eben alles in einem ansprechenden Gehäuse, bei dem nichts "piekt". Sogar mit Magnetfüßen.
Trotzdem sind SPI, I2C und die restlichen GPIO-Ports direkt von außen zugänglich verfügbar - großartig!

Man schaue mal diese beiden Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=ThuaCke6c34

https://www.youtube.com/watch?v=po3pbBcOxzA&t=6m40s

(Das zweite Video springt direkt zum Zeitpunkt 6:40, wo es IMHO besonders eindrucksvoll wird.)

Erhältlich ist das Teil u.a. bei eBay. Hier beispielhaft ein Angebot zu 37,50 EUR:
https://www.ebay.de/itm/202245976920

Kritikpunkte habe ich kaum, denn alles was ich vortragen könnte, ist halt den kompakten Abmessungen geschuldet, die jedoch auch wiederum ihren Vorteil haben.
Dennoch würde ich mir ein Nachfolgeprojekt wünschen, in einem größeren Gehäuse, das insbesondere ein größeres Display ermöglicht, sowie den Einbau größerer Erweiterungskarten. Darüber hinaus einen kräftigeren Lautsprecher (plus Kopfhörerbuchse) und mehr Taster - mindestens fünf.
Denn eine vernünftige, intuitive Bedienbarkeit von Menüstrukturen und so weiter, erfordert mindestens fünf Taster, statt derer nur dreien:
  1. Menü (dann: nächster Menübaum, nächster Menübaum, nächster M...)
  2. Vorwärts (runter)
  3. Rückwärts (rauf)
  4. Enter
  5. Escape (Abbruch)
Was die Tastatur und den Audioteil betrifft, gibt es natürlich Notlösungen für das jetzige Gerät. Denn da der ESP32 WLAN/WIFI und Bluetooth on Board hat, könnte man theoretisch beispielsweise eine Bluetooth-Tastatur und Bluetooth-Kopfhörer anschließen. Aber darunter leidet natürlich die Eleganz und der "schnell-mal-eben-Effekt".
Wirklich schade finde ich, dass das Display so mikrig ist.
Andererseits zeigt das zweite Video weiter oben ja ganz überzeugende Anwendungen. So ein gering aufgelöstes, kleines Display hat eine hohe Refreshrate, weswegen die Demo der Analoginstrumente durchaus überzeugend flott wirkt.

Natürlich kann man in eigenen Projekten auch ein externes, größeres Display anschließen.

Meiner Meinung nach ist der M5Stack eine genial gelungene Lösung, um ganz ganz schnell einen Prototypen von was-auch-immer zu realisieren!
Ich bekomme für meine Lobhudelungen kein Geld und keine Sachleistungen vom Hersteller (ist ja eh Open Source), aber dieses Teil ist IMHO der schmerzlich lang ersehnte Befreiungsschlag für jeden "Maker"!

Das Ding wird Legende werden, da bin ich mir sicher!
Und bestimmt werden ganz bald andere Hersteller auf den Zug aufspringen und neben eigenen Erweiterungsplatinen für den M5Stack auch eigene Projekte vergleichbarer Art auf den Markt schmeißen!

Mein niemals ganz vollendetes "MoSteuS" werde ich nun wohl entweder endlich mal beerdigen, oder es rund um so ein Modul herum, als zentraler Steuereinheit, neu aufziehen.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte nur öffentlich im Forum stellen! -
- Bitte nicht per E-Mail, oder Telefon nach Reparaturtipps fragen! -