Sie sind nicht angemeldet.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 043

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. April 2019, 23:27

Und der nächste Schlag gegen das Internet :-(

Au Backe, die Wogen wegen dem Uploasdfilter sind noch nicht geglättet, nun auch noch das:

Telepolis: EU-Parlament verabschiedet "Terror-Content-Verordnung"

Textanriss aus obigem Link:
Heute Nachmittag hat das EU-Parlament eine Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte verabschiedet. Sie geht auf eine Initiative des deutschen Innenministers Horst Seehofer und seines ehemaligen französischen Amtskollegen Gérard Collomb zurück. Die beiden Politiker hatten die EU-Kommission vor einem Jahr dazu aufgefordert, durch harte Strafen dafür zu sorgen, dass "terroristische Inhalte" innerhalb einer Stunde von Plattformen im Internet verschwinden.

Jaja, nur gegen "terroristische Inhalte", schon klar! :219:
Der Begriff wird heutzutage ja auch gaaar nicht inflationär gebraucht, nein, nein, nein, gar nicht!

Lest den verlinkten Artikel mal ganz und reibt Euch die Augen.
Wir werden uns später von jüngeren Menschen die Frage gefallen lassen müssen: "Wie konntet ihr das alles damals nur zulassen, es war doch offensichtlich!?!?"


#NieWiederCDU
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 043

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. April 2019, 19:59

Noch ein Kracher, ich glaub's ja wohl nicht :-(

Heise: EU-Urheberrechtsreform: VG Media will Milliarden von Google

Man verdaue zunächst die kaum fassbare Unverschämtheit der VG Media, von demjenigen Wohltäter, der den Verlagen ständig und völlig kostenlos Massen an Seitenbesuchern beschert, überhaupt Geld zu verlangen - statt dass umgekehrt Google Geld für seine großartige Dienstleistung von den Verlagen verlangt!

Wenn das an sich verdaut ist, dann werfe man ein Auge auf die geforderten Summen! ?-(

Und wenn das verdaut ist, dann meditiere man noch über das fette i-Tüpfelchen, dass die Verlage darüber hinaus von Google verlangen, in Reaktion nicht einfach aus dessen Suchindex geschmissent zu werden, sondern - wegen dessen angeblicher "Monopolstellung" (Mimimimimi!) - von Google verlangen, dort auf jeden Fall in den Treffern (zwangs-) gelistet zu werden!

- Wer kann so ein Maß an Unverschämtheit verdauen, ohne davon verstört zu werden?


Also ich habe sonst wahrlich wenig Sympathien für eine Datenkrake wie Google. Aber bei aller Kritik, ist die Existenz von Google zugleich auch ein Segen!
Stellt Euch mal vor, Google müsste (oder würde aus anderen Gründen) komplett dicht machen!

Wegen der Tatsache, dass der Webauftritt von EDV-Dompteur per Google (und anderen Suchmaschinen) gefunden wird, braucht EDV-Dompteur Null Werbung zu machen! Die Leute kommen von selbst. Es wäre eigentlich nur fair, dafür Provision an Google zu zahlen.
Ein paar Mal kam zwar Werbepost von Google, mit dem Angebot, gegen Bezahlung dort irgendwie noch potenter gelistet zu werden, die flog aber umgehend ins Altpapier. Trotzdem listet Google diesen Webauftritt potent. Dafür kann ich nur aufrichtig DANKE sagen!

Den Verlagen, bzw. der VG Media, reicht das aber noch nicht. Die kriegen den Hals partout nicht voll genug und wollen von Google sogar noch Geld - und das nicht wenig!

Wenn wir Pech haben, dann springt (womöglich nachdem ein paar schwarze Koffer bewegt wurden) wieder mal die Politik ein, um der armen, armen VG Wort zu ihrem "Recht" zu verhelfen ... natürlich demokratisch legitimiert, ganz rechtsstaatlich und im Namen des Volkes und so weiter.
In Folge darf Google dann nichtmal mehr kleinste Textanrisse zu den Links anzeigen.
In weiterer Folge muss man als User dann bei jeder Suche irre viele völlig irrelevante Links anklicken und Seiten laden, nur um dann festzustellen, dass sie irrelevant waren.
All das verursacht Traffic (kostet also oftmals Geld). All das erfordert Strom (in der Summe nicht wenig). Denn Rechenzentren und die Internet-Infrastruktur an sich, sind halt immens stromhungrig!
Da müssen dann eigens wieder ein paar Kraftwerke mehr gebaut werden, um diesen vielen Ballast-Trafic durchs Netz zu jagen. Wer bezahlt diese Kraftwerke dann wohl, naaaa?
- Jaa, letztendlich wieder wir alle!


Und wegen der zynisch von mir eingeworfenen "schwarzen Koffer":
Also angesichts der Milliardensumme, um die es hier geht, sowie aufgrund der komplett grotesken UNVERSCHÄMTHEIT dieser Sache, kann mir kein Mensch erzählen, dass sich ganz ohne "schwarzem Köfferle" Politiker finden lassen, die so ein absurdes Vorhaben unterstützen.
Aber ich WETTE, dass sich wieder welche finden werden ...

P.S.: Ich gehe jetzt schon Wetten ein, aus welcher Partei sicherlich wieder die meisten Politiker dieser Art in den Ring steigen werden ...


#NieWiederCDU
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!