Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 6. Mai 2019, 11:10

HP Presario CQ 71

Hallo.

neues Thema. Habe 2 CQ 71. Beide lassen sich einschalten, Lüfter läuft an, danach sofort aus.

Was könnte die Ursache sein?

Mit Gruss

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 250

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Mai 2019, 12:44

Ist die Eingangsspannung von 19V OK?
Und wenn sich das Gerät von selbst abschaltet, laufen dann die Schaltwandler für 3,3V und 5V weiter?

Wenn zweimal ja, dann teste mal - vorzugsweise mit den berühmten Indikatoren - die übrigen Schaltwandler.
Wenn das Gerät läuft, dann müssen ALLE Schaltwandler aktiv sein (so ca. 10 an der Zahl), außer dem einen fürs Laden des Akkus (denn der Akku soll beim Mainboard-Test ja nicht angeschlossen sein).
Mit den Indikatoren sieht man es sehr gut, wenn einer der Wandler gar nicht aktiv wird, oder derer gar mehrere. Daraufhin würde das BIOS auch alle anderen Wandler wieder deaktivieren (gilt leider nicht unbedingt für jedes BIOS).

Von exotischen Fehlern abgesehen, gibt es drei typische Möglichkeiten für Deinen Fehler:
1) Einer der diversen Schaltwandler ist nicht OK.
2) Hinter einem der diversen Schaltwandler sitzt ein Kurzschluss.
3) Das BIOS ist korrupt.

Du kennst doch sicher mein Video, wo ich auf jeden Schaltwandler einen Indikator stelle, oder?
Wenn man so eine Anordnung filmt, vorzugsweise mit hoher Framerate, dann kann man im Video (langsam ablaufen lassen, oder Einzelbildmodus) sehen, welche Wandler ordnungsgemäß kommen, welche nicht kommen und welcher eventuell nur kurz zuckt.


Mal angenommen, Du hast 11 Schaltwandler auf dem MB.
Abzüglich der zwei Wandler für 3,3V und 5V, die nach Stromzufuhr normalerweise beide permanent aktiv sind, bleiben neun Stück übrig.
Und weiterhin mal angenommen, nach Betätigung des Einschalttasters werden der Reihe nach (jeweils mit einem winzigen Zeitversatz von je einem kurzen Sekunden-Bruchteil) vier dieser neun Wandler aktiv, bis sich alles abschaltet:
Dann sitzt der Fehler entweder im Bereich des vierten Wandlers, oder im Bereich des fünften (der erst gar nicht aktiv wird).
Damit ist der Fehler zwar noch nicht komplett dingfest gemacht, aber er ist schon sehr gut eingekreist, weil nur noch zwei Wandler in Betracht kommen.

Obiges gilt für den Fall, dass der Schaltplan vorliegt. Denn darin ist (hoffentlich!) irgendwo die Einschalt-Sequenz abgebildet, aus der hervor geht, welcher Wandler jener fünfte sein müsste.
Ohne Schaltplan könnte man im obigen Beispiel ja nicht wissen, welcher Wandler jener fünfte wäre, der nach dem vierten normalerweise kommen müsste. Ohne Schaltplan wären daher jene Wandler, die gar nicht erst aktiv werden, allesamt verdächtig.


Kreise den Fehler erst einmal wie beschrieben ein, dann sehen wir weiter.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte möglichst öffentlich im Forum stellen! -
Telefonische Reparaturtipps sind ab sofort kostenpflichtig, siehe hier:
https://www.edv-dompteur.de/forum/index.…ad&threadID=504

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 16:43

HP CQ 71

Hallo. Neues Problem. Habe einen BIOS Chip bei einem HP CQ 71

ausgelötet und dummerweise at das nicht sauber geklappt. Es ist bei einem

Beinchen der Zinnschreifen auf dem Motherboard mit runter und der Hauchdünne

Draht abgerissen. Anhand des Schemas versuche ich herauszufinden wo dieser Draht

auf dem Motherboard vom Bios Chip wohin geht und die Die ist dann einen Draht am

Bioschip anlöten du verbinden mit dem Punkt wo der eigentliche Draht hinführt.

Habe gesucht aber bin bisher nicht fündig geworden, weildie Fläche wo der Bioschip

sitzt komplett weis ist. Wohl lakiert.Auf dem Schema habe ich den Bios chip nicht gefunden.

Was kann ich machen?

Mit Gruss

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 250

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Mai 2019, 12:12

Khalida, wie soll man Dir helfen?

- Du nennst uns ja nicht einmal die Pinnummer, dessen Pad von der Platine abgerissen ist.
- Insbesondere hast Du auch kein Foto angehängt, auf dem wir das selbst erkennen könnten (womöglich nebst Lösungsansätzen).
- Du verfügst zwar über den Schaltplan, kommst damit selbst nicht klar, lässt uns aber ohne Schaltplan die Kristallkugel bemühen.

Davon abgesehen, bitte ich sehr darum, künftig mehr auf korrekte Schreibweise zu achten.
Es ist sehr mühsam, solche Postings zu lesen.
Eine gute Antwort zu schreiben, macht einige Arbeit. Es nimmt einem jede Lust, wenn der Fragesteller sich zuvor selbst keine Mühe gegeben hat, mit der Artikulierung seines Anliegens.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte möglichst öffentlich im Forum stellen! -
Telefonische Reparaturtipps sind ab sofort kostenpflichtig, siehe hier:
https://www.edv-dompteur.de/forum/index.…ad&threadID=504

5

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:29

CQ71

Danke für die konstruktive Kritik.

Foto und Schema wird noch geliefert. Habe einen anderen

Patienten auf dem Tisch, gleiches Model, läuft an und dann

kommt Meldung: Press ESC key for Startup Menu. Habe ich gemacht

aber keine Reaktion. Dann habe ich eine neue Tastatur eingebaut, gleiches

Resultat. Rechts unten erscheint : Insyde H2 Bios.

Was kann die Ursache sein.

Dank im voraus

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 250

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Mai 2019, 01:08

BIOS im Dutt, würde ich sagen.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte möglichst öffentlich im Forum stellen! -
Telefonische Reparaturtipps sind ab sofort kostenpflichtig, siehe hier:
https://www.edv-dompteur.de/forum/index.…ad&threadID=504

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher