Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 29. Juni 2020, 17:22

Yoga 13 2191 kein Lebenszeichen

Hallo,

Ich sitze gerade an dem oben genannten Notebook und stecke fest.Das Gerät läst sich nicht einschalten.
Habe schon einiges versucht:

-Spannungen 3V/5V vorhanden
-Akku wird aufgeladen
-Auf dem Bios Chip 3V
-Spannung am EC vorhanden.Auf den zweiten Blick werden beim Ertasten zwei Bauteile warm.


Leider finde ich kein Schaltplan von dem Gerät, aber ich
denke das ist ein SOT 23-6 und ein Intel Chip.



Das Hühnerfutter an den Ausgängen habe ich mal
abgelötet und jetzt bleibt alles kalt.Ich habe mal ein Foto Hochgeladen
»Boldy« hat folgende Datei angehängt:
  • yoga 13.jpg (225,97 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 08:03)

2

Montag, 29. Juni 2020, 21:21

Habe nochmal genau nachgeschaut. H23 steht auf dem SOT.Möglich es ist ein Dual transistor.

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 674

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Juni 2020, 14:12

Das Hühnerfutter an den Ausgängen habe ich mal
abgelötet und jetzt bleibt alles kalt.
Ey Boldy, das sollte man aber nur dann tun, wenn man den Schaltplan hat und genau weiß, was man damit bewirkt!
Es gibt Spannungsregler in so einem Package, deren Ausgangsspannungshöhe per Widerstands-Spannungsteiler eingestellt wird.
Wenn man da dann das Hühnerfutter einfach weg lässt, dann könnte die Ausgangsspannung in die Wolken gehen!


Habe nochmal genau nachgeschaut. H23 steht auf dem SOT.Möglich es ist ein Dual transistor.
Hilft das?
https://www.edv-dompteur.de/forum/index.…ad&threadID=424
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -
*** Aktuelles Projekt (macht mit!): https://www.startnext.com/vorteximedes ***

4

Dienstag, 30. Juni 2020, 16:33

Ey Boldy, das sollte man aber nur dann tun, wenn man den Schaltplan hat und genau weiß, was man damit bewirkt!


Stimmt! aber mir fehlt halt der Plan um weiter zu kommen. Der kleine Regler scheint ein IMH23T110 zu sein und versorgt den Intel Chip mit Spannung.
Möglich das dieser einen Fehler hat und das Gerät nicht mehr Startet? Was könnte ich noch versuchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boldy« (30. Juni 2020, 17:43)


EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 674

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Juni 2020, 17:42

Möglich das dieser einen Fehler hat und das Gerät nicht mehr Startet?
Das sollte Dein Messgerät Dir verraten ... ;-)
Aber wenn der EC seinen Saft bekommt und die Kiste trotzdem nicht startet, dann würde ich nicht gleich so exotisch denken.
  • Kommt das Signal des Tasters am EC an?
  • Leuchten irgendwelche LEDs (das tun sie nur dann, wenn der EC arbeitet!)
  • Schon mal daran gedacht, das BIOS neu zu flashen?
  • "Denkt" womöglich der Lid-Switch, dass das Display gerade zugeklappt ist?
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -
*** Aktuelles Projekt (macht mit!): https://www.startnext.com/vorteximedes ***

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen