Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 18. August 2020, 12:30

Asus Rog Gl702ZC Lüfter laufen auf Maximum

Hallo Leute,
heute bin ich auch mal wieder mit einem Problem da .

Und zwar mein Asus Rog Gl702ZC lauft sofort nach dem einschalten mit den Lüftern auf 100%

Was ich schon gemacht habe :
Neues Bios
WLP getauscht

beides brach keine Besserung , vielleicht weiß ja jemand welcher Chip für die Lüftersteuerung zuständig ist .

Ich hab ihn zu Asus in die Garantie gesendet , doch die wurde einfach abgelehnt .
Die haben meinen CPU aus dem Sockel gerissen mit samt Heatpipe.

Daraufhin waren 2 Pins an 2 stellen Verbogen.

Ich kann nur sagen Asus ist wirklich was den Kundensupport an geht der letzte müll.

Darauf hin hab ich 51 € Pauschale bezahlt das ich meinen Laptop so zurück bekommen sollte wie er war,
er kam dann zurück und startet mit blackscreen.

Diesen Fehler konnte ich schon beheben das sie einfach die CPU mit den verbogenen Pins in den Sockel gepresst haben .

Jetzt hab ich wie schon geschrieben leider immer noch das Problem das sofort nach dem einschalten die beiden Lüfter für CPU und GPU auf Maximum laufen.


Ich hoffe mir kann jemand Helfen , und vielen dank im voraus.

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 709

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. August 2020, 22:53

Hallo Casio22285,

also da die Lüfter sofort loslaufen wird es kein thermischer Fehler sein. Es wird also nicht an der Wärmeleitpaste, einer eventuell leckgeschlagenen Heatpipe, oder schlechter Montage der Heatpipe liegen.

Bleiben elektrische Fehler, oder eben das BIOS.
Letzteres hast Du bereits neu geflasht. Aber wie genau bist Du dabei vorgegangen?
Hast du das BIOS vom laufenden Rechner aus geflasht (das wäre hier empfehlenswert), oder hast Du ein Programmiergerät fürs EEPROM verwendet? - Letzteres wäre nicht zu empfehlen, da es die Firmware des ECs unverändert lässt.


Leider habe ich keinen Schaltplan für Dein Gerät. Generell hat der Embedded Controller dicke Aktien in der Lüftersteuerung. Aber es ist durchaus üblich, dass noch ein Fan-Controller mit im Spiel ist.

Wenn Du weder Schaltplan noch BoardView auftreiben kannst, dann müsstest Du Dir den womöglich mühsamen Job antun, die Leiterbahnen vom Lüfter rückzuverfolgen.
Mit dem Durchgangsprüfer kann das richtig zäh werden, auch unter Zuhilfenahme einer kleinen Drahtbürste.

Besser geeignet ist ein Tool wie der "Tapir", den ich in meinem Video #004 vorgestellt hatte:
https://www.youtube.com/watch?v=g8t8_WtXOeo

Der Einsatz des Tapirs wäre hier wie folgt:
Das Mainboard ist stromlos. Der Lüfter ist nicht mit dem MB verbunden. An den Anschluss des Steckverbinders, dessen Leiterbahn verfolgt werden soll, schließt man einen Frequenzgenerator an.
- Wahrscheinlich funktioniert auch der Kopfhörerausgang eines MP3-Players, oder Smartphones etc. Das habe ich nie probiert, dürfte aber klappen.
Mit dem Tapier kann man nun berührungsfrei nach der Stelle mit der stärksten Abstahlung suchen, also dem Punkt, wo die Musik am klarsten zu hören ist. Im Idealfall ist das der Lötanschluss des Fan-Controllers, oder des MOSFETs/Transistors/whatever, der den Lüfter treibt.
Wenn man glaubt, fündig geworden zu sein, überprüft man noch einmal mit dem Durchgangsprüfer, um wirklich sicher zu gehen.

Wurde der Chip gefunden, dann zieht man sich dessen Datenblatt. In der Regel weichen Mainboard-Hersteller kaum von den in Datenblättern enthaltenen Beispielschaltungen ab.

Die Schaltung des Tapirs findet man öffentlich.
Suche mal auf der Startseite des Forums nach "Tapir", ich bin schon mehrfach darauf eingegangen (sogar im Schnellkurs) und habe irgendwo auch den Schaltplan verlinkt.

Aber ein wichtiger Tipp für dessen Einsatz: Der Sound wird wesentlich(!) klarer und Störgeräusch-freier, wenn man Masse des Tapirs mit Masse des Mainboards verbindet.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -
*** Aktuelles Projekt (macht mit!): https://www.startnext.com/vorteximedes ***

3

Samstag, 22. August 2020, 21:02

Lüftersteuerung

wenn es nur um lüftersteuerung geht kannste es mal mit Software Programmen versuchen
ich würde dünnen Draht vom displaykabel anlöten dann mit einer hirschmann Spitze im diodenmodus leiterbahn verfolgen

4

Sonntag, 23. August 2020, 10:17

Lüftersteuerung

also man kann auch in reihe Wiederstand oder zenerdiode schalten. damit es drosselt.
Vielleicht ist auch nur Lüfter defekt wenn er kein tachosignal liefert.
Ich hatte das Problem mal mit so einem speedfan Programm gelöst war ein mac.
Oder externe lüftersteuerung.
Ich weiß alles pfusch aber besser als wegwerfen

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 709

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. August 2020, 14:55

Vielleicht ist auch nur Lüfter defekt wenn er kein tachosignal liefert.
Das wird nicht der Fall sein.
Im Startposting verwendete sie den Plural: "mit den Lüftern".
Ihr Rechner hat demnach zwei Lüfter bestückt und es ist nicht anzunehmen, dass beide einen Tachofehler haben.


Ich hatte das Problem mal mit so einem speedfan Programm gelöst
Das stimmt überhaupt ...
Gegen Elektronikfehler sind solche Programme natürlich machtlos, aber ich erinnere mich dunkel, dass manche (längst nicht alle, aber halt manche) Lüftersteuerungs-Programme so mächtig sind, dass sie die diesbezüglichen Settings im Embedded Controller auslesen und ändern können.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -
*** Aktuelles Projekt (macht mit!): https://www.startnext.com/vorteximedes ***