Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. November 2020, 22:29

LENOVO aufgemacht

Hallo,
ich habe einen Lenovo.
Weil dieser immer hakelte, vermutlich wegen zu geringem Speicher, habe ich das Gehäuse geöffnet und den Speicher ausgewechselt ...
Jetzt geht nichts mehr, doch ja, ich kann ihn einschalten ... es leuchtet die Power-Leuchte, aber anlaufen tut er nicht ...
Müßte er im offene Zustand laufen oder gibt es da ggf. einen Schalter, der das verhindert?
wer hat mir eine Idee, wie ich ihn wieder flott bekomme ??
vielen Dank im Voraus
Michael

2

Dienstag, 24. November 2020, 09:45

Frage vorab, hast du jegliche Stromquellen entfernt, bevor du den Arbeitsspeicher ausgewechselt hast?

Es könnte sein, dass das BIOS nur "eingefroren" ist. Vorgehensweise ist folgende: Netzteil ab, Akku ab/raus; CMOS Batterie ab/raus. Pluspol und Masse des am Connector der CMOS-Batterie für mindestens 10 Sekunden kurzschließen (mit Schraubendreher oder Pinzette. Danach in umgekehrter Reihenfolge alles wieder einsetzen und versuchen zu starten.

Hast du auch den vorherigen Speicherriegel nochmal versucht?

Viele Grüße

3

Dienstag, 24. November 2020, 17:40

Hallo,
zunächst vielen Dank für Deine Antwort.
Beim Öffnen des Lappi hatte ich den Netzstecker gezogen ...
Deinen Tipp werde ich später umsetzen ...

eine weitere Frage ... mir wurde der Lappi mit 8 GB verkauft, im Gerät ist allerdings nur ein Speicher mit 4 GB vorhanden ... habe auch vorher mit einem Programm die Daten ausgelesen, da wurde mir auch 8 GB angezeigt. Gibt es noch einen festeingebauten Speicher??? Wäre höchst unwahrscheinlich, habe ich bei einem PC z.B. noch nie erlebt ...

Speicher habe ich alt und neu eingesetzt ... bei beiden nix
bis später

4

Dienstag, 24. November 2020, 23:41

Doch doch, das gibt es! :)

Mein kleiner Lenovo hat auch 4GB die halt einfach fest verlötet sind und einen weitere Slot zum aufrüsten. Die Chips für den Arbeitsspeicher sind in der Regel schwarz und rechteckig. Von der Größe her würde ich sagen 30mm x 15mm, ohne jemals nachgemessen zu haben. Sind auf jeden Fall nicht schwer zu erkennen.

Melde Dich mal bitte mit der genauen Modellnummer zurück, sobald du mit Dem BIOS Reset durch bist und dieser erfolglos war.

5

Freitag, 27. November 2020, 11:34

so, sitze jetzt an meinem offenen Lappi ...

CMOS-Batterie hatte ich abgeklemmt und auch wieder angesteckt ...
Den Akku selbst abklemmen habe ich mich nicht getraut, weil der Stecker so klein und so stramm festsitzt ...

mhm ... weiss nicht mehr weiter .... ob Reparatur lohnt ... :552:
Ergänzung: besorge mir erst einmal eine neue CMOS-Batterie ...
das Gerät ist ein Lenovo ideapad 320-15 ABR

6

Freitag, 27. November 2020, 12:19

Das musst du letztendlich selber wissen, aber der Akku muss auf jeden Fall abgeklemmt werden. Da führt kein weg dran vorbei. Die Knopfzelle kannst du auch einfach mit einem Multimeter durchmessen. Alles oberhalb von 3V sollte i.O. sein. Solltest du den BIOS Reset wie ich ihn vorgeschlagen habe doch noch durchführen und danach immer noch nichts gehen, schaue ich mich nach einem Schematic bzw. Boardview um, sofern du noch Lust hast weiter nach dem Fehler zu suchen.


Viele Grüße

7

Freitag, 27. November 2020, 16:40

gibt es ein besondere Technik, den Batteriestecker zu ziehen???
ich will ja nicht mehr kaputt machen, als schon ist ... :046:

8

Samstag, 28. November 2020, 10:26

Mach Mal bitte ein gutes Foto von dem Stecker bevor ich eine gescheite Aussage dazu tätigen kann.

9

Samstag, 28. November 2020, 13:39

so ... habe mit größter Vorsicht den Stecker gezogen ...
und auch mittels Schraubendreher die beiden Pole der CMOS-Batterie 'kurz' geschlossen ...
werde mal versuchen, die Batteriespannung der CMOS-Batterie zu messen, da die Kontakte ja ziemlich klein ausfallen ...
es ist ja eine neue Batterie auf dem Weg, werde es ggf. wieder zusammensetzen, wenn die da ist ...

erstmal ein schönes WE :193:
habe Batteriespannung messen können ... 3,25 V

baue jetzt wieder alles zusammen :199:
juhu ... startet wieder mit 8 GB Arbeitsspeicher ... vielen Dank für Deine Hilfe :013: :013: :013: :013:

10

Samstag, 28. November 2020, 19:03

Freut mich zu hören. Dann noch viel Spaß mit dem Gerät! :189:

Und noch was für die stillen Mitleser hier:

Diese Art der Problemlösung funktioniert gar nicht mal so selten, vor allem bei eher günstigen Geräten. Also nicht "verzagen" sondern erstmal das BIOS resetten. Dies ist oftmals mit wenig Aufwand möglich.

11

Samstag, 28. November 2020, 20:04

Lappi

eine Ungewissheit habe ich dennoch ... es ist mir nicht klar, ob mein neuer Speicher überhaupt angesprochen ... sprich benutzt wird ...
habe derzeit den Recoursenmanager mitlaufen .. dort sagt er mir:
für Hardware reserviert 4289 MB, in Verwendung 3216 MB, usw. frei 93 MB
weiter unten dann: Verfügbar: 683 MB
im Cache: 601 MB
Gesamt: 3903 MB
Gesamt: 8192 MB
wenn der gelötete Arbeitsspeiher 4 GB hat und mein eingesetzter Speicher 8 MB ... warum kommen dann keine 12 MB zusammen ??? das verwundert mich noch .... weisst Du mehr?
»Michael18107« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lappi.jpg

12

Sonntag, 29. November 2020, 13:48

Das ist schon kurios. Es sollten, falls deine Angaben stimmen, tatsächlich 12GB oben rechts in der Ecke angezeigt werden.

Zu den Gründen warum nicht die gesamten 12GB angezeigt werden fällt mir direkt folgendes ein:

1. Es ist doch kein aufgelöter Arbeitsspeicher vorhanden
2. Dein Riegel hat nur 4GB und keine 8GB

Dass der verlötete Speicher defekt ist, schließe ich erstmal aus, denn dann würde das Laptop sehr wahrscheinlich kein Bild ausgeben.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, gib doch mal bitte die exakte Modellnummer deines Geräts durch und optimalerweise noch ein gutes Foto von deinem Speicherriegel (dem Label).

13

Dienstag, 1. Dezember 2020, 21:43

Hallo,
werde den Speicher ausbauen und dann mit dem eingelöteten alleine starten ...
mal sehen, was passiert
wollte auch schon ins BIOS um nachzusehen, ob dort der Arbeitsspeicher auch begrenzt sein könnte ...
außerdem, jetzt geben die Lautsprecher keinen Ton mehr von sich

Grüße
Modell steht weiter oben ... hatte ich bereits geschrieben ...

14

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 14:26

Laut Datenblatt sind 4GB fest verlötet, ganz so wie wir es uns gedacht haben. Ich bin sehr gespannt, was deine Tests ergeben. Das mit dem Audio ist ein anderes Problem. Hast du überprüft, ob der Stecker richtig sitzt und dass das Kabel i.O. ist?

15

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 16:34

Hallo,
ja, das stimmt wohl ... habe unter dem entnehmbaren Speicher verlötete Speicher gesehen ...
morgen gucke ich wieder rein ...
das mit dem Speicher hat sich auch geklärt ... ich habe zuletzt versehentlich den 4 GB-Speicher eingesetzt, nicht aber den 8 GB-Speicher ;-)
hast Du mir noch die Taste für den BIOS-Zugang ... F2 hat nicht funktioniert ...

16

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 08:26

Na siehst du, alles klärt sich. Versuche mal Fn + F2. Evtl. ist dein Gerät permanent im Fn-Modus

Ansonsten gibt's da noch diverse Möglichkeiten. Schaust du hier: Recommended way to enter BIOS - ideapad


Viele Grüße

17

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 14:12

so,
richtigen Arbeitsspeicher eingesetzt, Stecker der Lautsprecher wieder eingesteckt und alles wieder zugeschraubt ... alles funktioniert bestens
ins BIOS gehe ich evtl. später ... da gibt es gerade keinen Handlungsbedarf ...
vielen Dank noch einmal für Deine hilfreiche Hilfe :-) :-) :006:

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 895

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Dezember 2020, 18:08

Herzlichen Glückwunsch an Michael18107!

Und auch ich bedanke mich herzlich bei Dir, Sephir0th, für Deine kompetente, rasche und wiederholte Hilfe in diesem Fall!
Irgendwie warst Du immer schneller als ich und Deine Antworten waren gut, da brauchte ich gar keinen eigenen Senf mehr dazu zu geben.

Ich glaube das war das erste Mal, seit Bestehen dieses Forums, dass ein kompletter und recht langer Thread sich ganz ohne mein Dazutun "von selbst" (durch die aktive Mithilfe eines anderen Users) erledigt hat! Echt Super!
:034: :036: :013:
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher