Sie sind nicht angemeldet.

26

Freitag, 2. April 2021, 22:58

Was ich hier nicht ganz verstanden habe was spricht dagegen so ein Bios update unter Dos zu machen?

Ok dafür muss rechner erstmal an gehen aber das war doch hier der Fall oder?
Diese Programmer braucht man doch nur wenn der REchner erst gar nicht startet und man deshalb bios chip auslöten muss um ihn neu zu flashen.
Ich würde immer das auslöten vorziehen ist doch bestimmt die sichere und saube Lösung das auslöten sollte schnell gehen wenn du erstmal niedrig schmezlendes Bleilot aufgetragen hast.

27

Samstag, 3. April 2021, 12:26

Sorry, ich bekomme die gezipte Datei nicht hochgeladen, auch unter PN nicht, obwohl sie nur 3,9MB groß ist? Merkwürdig.

28

Samstag, 3. April 2021, 13:26

Entpacken, dann wird es 8mb.

29

Samstag, 3. April 2021, 13:27

PROBLEM GELÖST!!
So, der Lappi hat die aktelle BIOS Version A19 drauf und läuft einwandfrei mit Legacy und UEFI. F2 und F12 funktionieren wie es sein soll.
.
Ich hatte die capsule Datei mit dem UEFITool in eine .ROM umgewandelt und diese mit dem CH341A Programmer ins BIOS geflashed. Lief nicht. Da habe ich wieder die einzige .BIN Datei die ich habe geflasht obwohl diese mit A02 uralt war, aber sie lief. Dann hatte ich noch etliche Variationen unter Windows probiert die 5720A19.exe zu starten und bekam immer Error 105 oder 255 mit den fehlenden Admin Privilegen. Was hat letztendlich geklappt?
Ich habe den guten Rufus bemüht und ihn einen startfähigen MS-DOS Stick erstellen lassen. Auf den habe ich dann die 5720A19.EXE kopiert und den Stick gestartet. Unter DOS habe ich dann 5720A19.EXE /forceit eingegeben und kurz darauf hatte ich ein sauberes A19 BIOS. PUH!
Ich danke an dieser Stelle noch einmal allen Beteiligten ganz herzlich für ihre Unterstützung, insbesondere Sephir0th, der mich die ganze Zeit mit gutem Rat begleitet hat!!!!

30

Samstag, 3. April 2021, 17:08

Bist du zufrieden, bin ich zufrieden... 8-)

Nein ernsthaft, ich bin begeistert. Super dass wir deine alte Möhre wieder hinbekommen haben. Und das I-Tüpfelchen hast du ja selbst hinbekommen.

Viel Spaß weiterhin mit dem Gerät! :036:

31

Samstag, 3. April 2021, 20:36

Ja deshalb versuche ich immer ein bios update wenn möglich nie unter windows zu machen sondern immer unter dos.
Unter windows laufen zu viel Programme im Hintergrund. Und wenn du mit den tools vom Hersteller arbeitest wird ja auch derm EC gleich mitprogramiert sofern der programiert werden muss.

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 954

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. April 2021, 00:35

Die Software die mitgeliefert wird ist Schrott (Treiber kannst du jedoch nutzen). Nutze stattdessen diese hier:
Hey Sephir0th,
Was ist denn an der anderen Software (die ich noch gar nicht kannte) besser?

Ich bin immer sehr zögerlich damit, irgendwelche Software aus dem Internet zu installieren, um mir nicht die Seuche auf den Rechner zu holen. Da müsste es schon wirklich gute Gründe geben.
Ich selbst arbeite bei diesem Programmiergerät seit jeher mit der mitgelieferten Software. OK, die ist wahrlich nicht doll, sie tut bei mir aber ihren Dienst.


Bei Dell habe ich mich vorhin kurz reingelesen, da scheint es nochmal etwas komplizierter zu sein. Ggfs. Erhältst du lediglich die BIOS-Region, ohne ME, ohne Flash-Descriptor, etc. D.h. du müsstest von Grund auf ein neues .bin zusammen setzen.
Und wo genau hast Du Dich reingelesen (Link)?
Ich selbst habe bei diesen BIOS-Frickeleien bis heute einen echten Bildungsrückstand und weiß meistens nur zur Hälfte, was ich da überhaupt tue. Da bräuchte ich echt mal Nachhilfe (bin halt Elektroniker, kein Hacker).
Mit 'nem Hexeditor kann ich natürlich umgehen, aber ich weiß nie so genau, welche Daten ich von welchen Adressen umkopieren muss und warum das überhaupt notwendig ist. Und wenn es dann nicht klappt, was dann zu tun ist. Dann ist oft wieder stundenlange Recherche angesagt.
Bios-Macken und EC-Firmware-Macken sind für mich immer die schlimmsten Fälle.
Also wenn Du Lust hast, mal 'nen richtigen BIOS-Fachbeitrag für Dumme wie mich zu schreiben, dann werde ich Dich nicht zurück halten! :-)
Ein guter Link tut es natürlich auch.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -

33

Mittwoch, 7. April 2021, 00:18

Puhh,

also ich weiß nicht ob ich der richtige bin um ein adäquates HowTo zu erstellen. Du weißt ich bin selbst erst ein paar Monate hier angemeldet und viel länger arbeite ich ja auch nicht an Laptop Motherboard. Kann man immer noch an vier Händen abzahlen denke ich.

Gut mit dem Wort "Schrott" habe ich mich evtl etwas weit aus dem Fenster gelehnt, aber zum Neoprogrammer kann ich folgendes sagen. a) werden laut meinen Informationen mehr ICs unterstützt als mit der Standard-Software und b) ist nach meinen bisherigen Erkenntnissen die Erkennung von Lese- und Schreibfehler deutlich verbessert. Zugegebenermaßen habe ich aus diesem Grund die mitgelieferte Software kaum genutzt.

Zum Thema BIOS weiß ich, dass es je nach Hersteller diverse Varianten gibt um an das BIOS zu kommen. Ich hatte hier glaube ich zuvor von dem Acer berichtet und habe mich dabei kurioserweise genau an die Anleitung gehalten, die du >> hier << verlinkt hast.

Zu dem Ergebnis kann ich nur so viel sagen: Ich konnte das BIOS an den richtigen Stellen cutten um auf die korrekte Größe zu kommen. Ob es letztendlich funktionsfähig war, kann ich leider nicht sagen, da ich das Gerät nicht mehr zum Posten bringen konnte (ich vermute defekten PCH/CPU).

Eine gute, wenn auch englische Quelle, wie so ein BIOS eigentlich aufgebaut ist und wie man im allgemeinen ein Clean-ME BIOS "herstellt" gibt es bspw. >> Hier <<. Im großen und ganzen scheint das Win-Raid Forum DIE Quelle schlechthin für alle Arten von Spielereien rund um das BIOS zu sein. Aber ganz ehrlich: Ich bin selbst gerade Mal beim Grundlagen-Studium, wenn man so will... :198:

Das liegt auch daran, dass ich bis hierhin fast immer gute Quellen für Backups hatte und ich die komplizierten Dinge daher kaum angehen musste.

Viele Grüße