Sie sind nicht angemeldet.

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 976

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

51

Samstag, 20. März 2021, 16:14

Was ist eher wahrscheinlich: Dass alle vier Rails einen Kurzschluss haben nachdem der IC bereits ausgelötet ist
Bedenke bitte genau das ...
"Nachdem der IC bereits ausgelötet ist"
Mit ausgelötetem IC floaten die Gates der MOSFETs.

Und ich habe eben schon mit Tikkosa telefoniert. Er scheint eine Menge Mist gebaut zu haben und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er den Schaden noch vergrößert hat.
Er will mir das Gerät nun schicken, so dass ich es ausbade (worüber ich mich nicht gerade freue).
Dabei warnte ich deutlich vor, dass meine Durchlaufzeit inzwischen im Bereich mehrerer Wochen liegt. So schwierige Kandidaten ziehe ich auch ganz sicher nicht vor, nun wird also erst einmal längere Zeit Funkpause sein.
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -

52

Samstag, 20. März 2021, 17:24

Bevor ich es vergesse:

Das Gerät ohne den IC auf keinen Fall mit Strom versorgen, geschweige denn einschalten!


Oh je,

Lass mich raten...^^

Ich hatte schon befürchtet, dass bei der Diagnose irgendetwas schief gelaufen ist... aber nicht das.

53

Samstag, 20. März 2021, 17:53

Ich bekenne mich in allen Anklagepunkten schuldig.
Aber das war es zu 100% nicht.

Ich bedanke mich Recht herzlich für die Hilfe. Auch wenn ich es nicht geschafft habe es selber zu reparieren, habe ich trotzdem viel dazugelernt.
Bevor ich es vergesse:

Das Gerät ohne den IC auf keinen Fall mit Strom versorgen, geschweige denn einschalten!


Oh je,

Lass mich raten...^^

Ich hatte schon befürchtet, dass bei der Diagnose irgendetwas schief gelaufen ist... aber nicht das.

54

Samstag, 20. März 2021, 18:22

Okay, dann geht ja vllt noch was. Ich bin auf Feedback gespannt.

Ich arbeite z.Z. an einem Gerät das partout kein internes Bild ausgeben will, nur extern. Falls ich dahinter komme mache ich noch einen Thread dazu fertig.^^^

Viele Grüße

55

Freitag, 14. Mai 2021, 13:18

Hallo zusammen,

so ich melde mich wieder. Ich habe mich mit einem Freund an das Mainboard gesetzt und dank ihm, läuft es soweit. Allerdings gibt es ein paar Probleme. Der Laptop lief nur mit aufgeladenen Akku und die Ladefunktion ging nicht. Erneutes öffnen brachte dieses geschmolzene Bauteil zum Vorschein.
Das Teil wurde ausgetauscht. Jetzt läuft der Laptop wieder mit Netzteil, allerdings wird der Akku nicht geladen. Windows zeigt mit 0% an. Wenn ich das Netzteil abziehe, geht der Laptop sofort aus.
Was muss/kann ich jetzt prüfen?

Gruß
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

56

Freitag, 14. Mai 2021, 13:50

Zunächst Mal bin ich beeindruckt, dass ihr es wieder zum laufen bekommen habt. Die Messwerte sahen wirklich nicht so aus, als ob es da noch was zu retten gäbe. Und ich dachte das Gerät wäre bei Stefan in Hamburg noch in der Warteschlange.

Würdest du beschreiben was genau dein Bekannter für Reparaturen vorgenommen hat um das Board wieder hinzubekommen?

Dein neuerlichen Problem ist wirklich merkwürdig, da es ja vor dem Bauteilaustausch von Batterie lief, auch wenn nicht geladen wurde. Der Fehler ist auf jeden Fall eindeutig dem Lade-Controller bzw. dessen Circuit zuzuordnen.

Meine erste Vermutung: Batterie versorgt den Ladecontroller nicht mit Spannung (VCC-Pin). Prüf den Pin des Lade-Controllers Mal auf Spannung, wenn NUR die Batterie drin ist (Ohne Adapter!) ist meistens der letzte, also Pin 20, Pin 24 oder Pin28 je nachdem was für ein Controller da drin ist. Da sollte die Batterie-Spannung anliegen. Wenn es das nicht war, die DCIN-Moafets auf internen Kurzschluss überprüfen. Als Ultima Ratio bleibt noch den Lade-Controller komplett durchzumessen, also Spannung und Widerstand von jedem Pin einmal nur mit Akku und einmal nur mit Netzteil.

Ich habe gerade keine Zeit nach dem Schaltplan oder Boardview zu schauen. aber du kannst Mal die Bezeichnung des Lade-Controllers nennen, beginnt i.d.R. mit "BQ"

57

Freitag, 14. Mai 2021, 14:27

Hi,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich war leider nicht immer dabei. Der Kollege hat wirklich sehr viel Zeit mir Messungen verbracht.

Es ist ja ein interner Akku verbaut. Auf dem Pin vom Akku kommen 14,0 Volt an. Ist das Bauteil auf dem Bild der Controller?
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

58

Freitag, 14. Mai 2021, 14:37

Oder könntest du mir kurz markieren wo der auf der Rückseite sitzt?
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

59

Freitag, 14. Mai 2021, 14:57

Ne, das ist er nicht. Auf dem letzten Bild müsste er unter der hellen Folie versteckt sein, ziemlich weit oben. Boardview sagt "HPA02196RGRR". Wie gesagt, mal Pin 20 Spannung prüfen wenn nur die Batterie angeschlossen ist.

60

Freitag, 14. Mai 2021, 19:01

So, habe gerade gemessen am VCC. Es kommt die Batteriespannung an,11,5 volt. Die dc in mofsets sind die auf dem Bild? Welche Widerstände sollte ich da haben?
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

61

Freitag, 14. Mai 2021, 20:09

Bilde ich mir das ein, oder sieht der rechte Mosfet nicht mehr ganz sauber aus? Der Defekt starrt uns ja geradezu an... :554:

Wie dem auch sei, ich war Mal so frei die Pins Source, Drain und Gate entsprechend zu markieren.

IMG_20210514_200136.jpg

Mache das Board komplett stromlos und messe mit dem Multimeter in Ohm 200er oder Auto-Range zwischen Source und Drain, zwischen Source und Gate, sowie zwischen Drain und Gate. Die Werte sollten alle sehr hochohmig bzw. Im KiloOhm-Bereich sein und ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass wir einen internen Kurzschluss diagnostizieren werden.

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Razzenhead« (14. Mai 2021, 22:11)


62

Freitag, 14. Mai 2021, 20:30

Hi,

Ich glaube ich kann mir das messen sparen. Haben den Laptop eben etwas längere Zeit am Strom gehabt. Er ist dann von alleine ausgegangen. Der mofset war ziemlich heiß. Hab ihn Mal unter dem Mikroskop abfotografiert. Meinst du ich kann versuchen den mit dem Lötkolben auszulöten?
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

63

Freitag, 14. Mai 2021, 22:06

Ja, der ist definitiv hinüber. Lötkolben würde ich sagen ist zwecklos. Heiß Luftstation muss es schon sein. Das Drain-Pad ist i.d.R. riesig und mit einem Lötkolben ist das nicht zu bewältigen.

Ich hoffe du findest bald eine Lösung dafür!

64

Freitag, 14. Mai 2021, 22:37

Vielen Dank für die Hilfe!

65

Samstag, 15. Mai 2021, 13:02

Ich hätte noch eine Verständnisfrage. Ich habe am Gate beider mofsets 24,4 Volt gemessen. Ist das in Ordnung?

66

Samstag, 15. Mai 2021, 13:22

Ich habe jetzt nochmal die Spannung gemessen an beiden Mofsets.
Mit folgendem Ergebnis:

Linker MS:

Gate- 19.5 Volt
Source- 10 Volt
Drain- 10 Volt

Rechter (der Defekte) MS:

Gate- 19.5 Volt
Source- 9.5 Volt
Drain- 19.5 Volt

67

Samstag, 15. Mai 2021, 13:57

Ja ein ganz klarer Fall von rechter Mosfet kurzgeschlossen zwischen Gate und Drain. Deswegen switchen die Mosfets nicht und bringen dir die 19.5V nicht auf die Main-Power-Rail. Stattdessen hast du Batteriespannung anliegen.

Finde ich komisch, weil das Gerät ja aus geht sobald du den Adapter raus ziehst, aber darum kümmern wir uns ggfs. Dann sobald du den rechten Mosfet adäquat ersetzt hast (evtl. Gibt's da einen Zusammenhang).

Was ich noch komisch finde ist dass du zuvor Mal 24V gemessen hast, was ja korrekte Gate-Spannung wäre.

Alles nur Spekulation. Mosfet ersetzen, sofort!

68

Montag, 17. Mai 2021, 12:12

So, habe jetzt Mofsets bestellt, sollten diese Woche kommen. Ich würde gerne auch Mal den Lade Controller prüfen. Ist ein HPA02196RGRR habe die Pinbelegung gefunden. Kann mir jemand sagen welche Werte der haben sollte? Natürlich erst nachdem ich den mofset getauscht habe.
»Tikkosa« hat folgende Datei angehängt:

EDV-Dompteur

Administrator

Beiträge: 1 976

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 18. Mai 2021, 01:11

Ich verstehe die Frage nicht?
Der Ladecontroller ist ein BQ24735.
Dessen Datenblatt ist per Suchmaschine problemlos auftreibbar. Darin findest Du alle Informationen.
Was genau, ist Dir denn unklar?
Macht Technik dir das Leben schwör, ruf' schnell den EDV-Dompteur! ;-)

- Technische Fragen zu Eigenreparaturen bitte öffentlich im Forum stellen, nicht telefonisch! -

70

Dienstag, 18. Mai 2021, 16:15

So, habe jetzt Mofsets bestellt, sollten diese Woche kommen. Ich würde gerne auch Mal den Lade Controller prüfen. Ist ein HPA02196RGRR habe die Pinbelegung gefunden. Kann mir jemand sagen welche Werte der haben sollte? Natürlich erst nachdem ich den mofset getauscht habe.

Hi Stefan,

vielen Dank für den Hinweis. Nachdem ich ja bei den letzten Messungen so viel zerstört habe, wollte ich vorher nachfragen, bevor ich etwas aus dem Datenblatt fehlinterpretiere. Es hat sich erübrigt, da der Laptop Bach Austausch des IC wieder läuft. Er lädt jetzt auch wieder. Dies hing dann wirklich mit dem Mofsets am DC zusammen.

Vielen Dank auch an dich und Razzenhead für die Hilfestellung!

71

Dienstag, 18. Mai 2021, 19:18

Wusste ich es doch. :)

Schön zu hören, dass nun alles wieder gut ist!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher