Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. März 2013, 19:23

Meldungen aus aller Welt

Welttag gegen Internetzensur

Anlässlich des Welttages der Internetzensur listet die Piratenpartei in einem Blogeintrag eine Reihe von Fronten auf, an denen es kräftig brodelt; international, in Europa, in Deutschland.

http://www.piratenpartei.de/2013/03/11/w…netzensur-2013/
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (15. Juni 2013, 23:32)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. März 2013, 21:24

Niederlande: Drogenfahndung und Verfolgung Flüchtiger mit Drohnen

Die Verfolgung von Fluchtautos mit Kameras und das Aufspüren von Cannabis-Plantagen
mit Wärmekameras bildeten dabei die Mehrzahl der Einsätze.

Ganzer Artikel:
http://heise.de/-1828994


Wenn damit denn wirklich nur böse Verbrecher gefangen werden, dann ist das doch OK, mag so mancher denken.
Ja, finde ich auch.
Andererseits zeigt auch dieser Artikel mal wieder, in welche Richtung der Zug läuft. Überall.

Wer würde dafür garantieren, dass in 10-20 Jahren nicht Dinge als "kriminell" gelten, die heute völlig normal sind?
Erst in diesem Monat wurde über ein EU-weites Pornografie-Verbot in den Medien diskutiert. Wobei unklar ist, ob auch das Internet als "Medium" gilt.
Wenn sowas durch kommt, werden aber nicht viele "Unschuldige" übrig bleiben, kann ich mir denken.

Ich jedenfalls, verspüre ein deutliches Unbehagen, angesichts der ganzen Datensammelei, angesichts der ganzen Überwachungstechnik.
Wer hätte gedacht, dass auf einmal die Berliner Mauer weg sein würde? (Wer hätte zuvor gedacht, dass sie überhaupt gebaut wird?)
Wer hätte an den Zusammenbruch des Ostblocks gedacht? Oder an den "arabsichen Frühling"? Oder an den Jugoslavien-Konflikt?
Wer weiß, was hier bei uns in 10 oder 20 Jahren los ist? Wer dann am Ruder sitzt und was der dann für Vorstellungen hat?

Noch vor etwa 20 Jahren konnte man bei uns übrigens in den Knast wandern, wenn man ein Modem ohne Postzulassung an seine TAE-Dose gestöpselt hat! Da gab es Hausdurchsuchungen und so!
Heute ganz normal, beliebige Hardware zu verwenden. In diesem Fall eine Entwicklung zum Guten. Andere Entwicklungen, liefen und laufen leider eher in die andere Richtung.
Schon für ein ungesichertes WLAN kann man als Anschluss-Inhaber heute ganz mächtigen Ärger bekommen. "Störerhaftung" und so.

Ich denke, auch dem Papa Staat müssen irgendwo Grenzen gesetzt werden.
Sitzt erst ein neuer "Führer" am Ruder, ist es zu spät!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Juni 2013, 19:59

Russland will Internet-Kontrolle per Gesetz verschärfen

Ungeachtet heftiger Kritik treibt das russische Parlament eine weitere
Beschränkung des Internets voran. Die Staatsduma habe in erster Lesung
ein Gesetz gebilligt, wonach Internetforen bereits nach einem
"Anfangsverdacht auf rechtswidrigen Inhalt" ohne Gerichtsbeschluss
gesperrt werden können,


Ganzer Artikel bei Heise.de

Ja ein Glück aber auch, dass das pöööhse Russland gaaanz weit weg ist! Und dass wir hier, in unserem schönen, CDU-regierten Land, absolut sicher vor derartigen Gesetzen sind, gelle?
Da kann man sich doch beruhigt wieder schlafen legen, alles ist in Ordnung ...
Unsere geliebten Politiker würden derartige Dinge nie beabsichtigen! Nie!
Nie! Nie! "Niemand hat die Absicht, eine ..."

(Und das ist bis zu unserer Rente so sicher, wie eben diese.)
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Juni 2013, 20:35

Britische Internet-Provider müssen Porno-Filter einsetzen

In Großbritannien sollen zum Ende des Jahres pornografische Angebote
durch die Internet-Provider aus dem Netz gefiltert werden. Die Regierung
erwartet von den Providern, dass sie Filtertechniken einsetzen,


Ganzer Artikel bei Heise.de


Selbstverständlich ist jeder ein Schelm, wer da denkt, derartige Filter würden jemals irgendwie anders eingesetzt werden, als gegen derartigen, unzüchtigen Schmuddelkram und "illegale Glückspiele" und Copyright-Verstöße und volksverhetzende Websites und Terroristen nahestehende Websites und majestätsbeleidigende Websites und ...

Nein, nein! Derartige Filter werden nur zu unser aller Wohlergehen eingesetzt! Zumindest in unserer freien, westlichen, demokratischen Welt!
Der Erdogan, der Schlingel, der würde das missbrauchen. Aber in Europa, da gibt es keine Unterdrückung Andersdenkender. Bei uns kann so eine Filtertechnik bedenkenlos installiert werden.

Ach, was tippe ich mir die Finger wund - wählt weiter CDU, dann haben wir das auch bald.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juni 2013, 20:43

Saudi-Arabien droht WhatsApp und Skype mit Blockade

Saudi-Arabien droht damit, WhatsApp und Skype noch vor Beginn des
Ramadan am 9. Juli zu blockieren, sollten die Dienste keinen Server in
dem Königreich einrichten. Ohne diesen könnten die lokalen Regulierer
den Datenverkehr nicht kontrollieren,


Ganzer Artikel bei Heise.de


Ha! Die Saudis wieder! Ich sach's ja!
Wenn die so aufgeklärt wären, wie wir hier, im freien, demokratischen Europa, dann würden die gar nicht auf die absurde Idee kommen, über so lächerliche Internet-Filterung überhaupt nachzudenken!
Nein, bei uns gibt es das nicht und wird es auch nie geben! Darüber wachen unsere demokratisch legitimierten Volksvertreter schon, keine Bange!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juni 2013, 00:52

Türkei droht Demonstranten mit der Armee

Obige Schlagzeile macht zur Zeit die Runde in den Medien.
Z. B. hier.

Tja, unser ehemaliger Innenminister, Wolfgang Schäuble, hat sich ja bekanntlich immer und immer wieder für den "Bundeswehreinsatz im Inneren" ausgesprochen.
Natürlich nur gegen Terroristen und so, ist doch klar.

Dass das angemessen und selbstverständlich absolut notwendig ist, sieht man ja derzeit gerade in der Türkei. Einem demokratischen Land, das möglicherweise zukünftig sogar zur EU gehören wird (weswegen es sich auch besonders vorbildlich benehmen muss, um diesem erlesenen Club beitreten zu dürfen). Da gibt es nämlich zur Zeit gerade ganz besonders satt & reichlich Terroristen, die (wie von Terroristen gewohnt) ganz fürchterlich schlimme Dinge tun, wie z. B. in Parks zu zelten und so.

Solcherlei Untaten müss selbstverständlich angemessen begegnet werden - das ist "alternativlos"!
Bloße Knüppel, Tränengas und Schockgranaten reichen im Umgang mit solchem Pack nicht - hey, wir reden hier immerhin über Terroristen!
Klar muss da die Armee ran, das ist doch kein Job mehr für nette Polizisten!

Die Türkei macht's vor. Von der Türkei lernen, heißt siegen lernen!
Also, meine klare Wahlempfehlung: Solche Parteien wählen, die sich ebenfalls für einen angemessenen Umgang mit Terroristen einsetzen - wie z. B. solche Subjekte, die sich zu nächtlicher Zeit in Parks versammeln, dort gar Zelte aufschlagen und nicht fünfmal täglich beten, wie es sich gehört.
Weg mit Terroristen, her mit der Armee in Inneren - zu unser aller Sicherheit!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Juni 2013, 21:38

Jetzt kommen die Durchsuchungen

Einmal muss ich den Erdowahn noch hauen.
Die TAZ berichtete am 18.06.'13 über nun erfolgende Hausdurchsuchungen, nach den gewaltsamen Auflösungen der Proteste:
http://www.taz.de/Nach-Protesten-in-der-Tuerkei/!118327/

Daraus ein Zitat:
Erdogan verteidigte auch die Polizei, die den „Demokratie-Test“ bestanden habe.
Also der Satz ist herrlich! Den muss ich hervorheben!
Der hat wirklich das Potenzial, in die Geschichte einzugehen!

Wenn das, was die Polizei dort abgezogen hat, der "bestandene Demokratietest" war, dann komme ich doch arg ins Grübeln, wie dieser Satz korrekt zu interpretieren ist?
Vielleicht so: "Die Polizei wurde mit Demokratie konfrontiert, doch sie hat bestanden."
Hmmm!?!

Vielleicht ist diese Interpretation falsch, schließlich bezeichnet Erdowahn die Demonstranten ja als "Terroristen" - DIE können ja wohl kaum die "Demokraten" sein. Demnach müssten es die Polizisten sein, die in Erdis Weltbild die Demokraten (bzw. die Retter der Demokratie) sind.
Nun, wenn Demokratie darin besteht, dass die Polizei alles tut, was der Staatspräsident verlangt, inklusive Knüppeleinsatz, inklusive Wasserwerfereinsatz, inklusive massivem Einsatz von Tränengas ... dann glaube ich, dass ich gar nicht mehr in einer Demokratie leben möchte. Da hat das Volk nämlich nichts - aber auch wirklich gar nichts - zu melden.

Manchmal erinnert mich das ein klein Wenig an mein "eigenes" Land.
Fairerweise muss ich aber zugeben, dass es doch noch Schattierungen gibt.
Aber dort wie hier frage ich mich immer wieder, wieso Polizisten solche Dinge mitmachen?
Ein Demonstrant, der Zeit opfert und seine Gesundheit aufs Spiel setzt, indem er zu einer Demo geht, folgt offensichtlich der Stimme seines Gewissens.
Ein Polizist hingegen, der auf "Befehl von oben" Leute verprügelt und mit Tränengas quält, die sich auf Grund ihres intakten Gewissens für (oder gegen) eine Sache engagieren - wie ist es wohl um dessen Gewissen bestellt?
Tipp an alle Staatsdiener: Man kann auch einfach mal zu Hause bleiben!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Juni 2013, 21:51

Totale Online-Überwachung, jetzt auch in Indien

Artikel:
http://heise.de/-1893793

Ergänzend dazu:

http://heise.de/-1858738

http://heise.de/-1147651

http://heise.de/-209016

http://heise.de/-1059169


Ja, die "größte Demokratie der Welt" ...
Ziemlich beschissener Trend, der sich da weltweit abzeichnet.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Juni 2013, 23:27

Deutsche Software für Diktatoren

Bürgerkrieg in Syrien, Widerstand in Bahrain: Zur Verfolgung von Oppositionellen wird weltweit deutsche Software eingesetzt.

Ganzer Artikel bei taz.de
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Juni 2013, 01:56

Ecuador bietet USA Finanzhilfe für Menschenrechtsausbildung

:189: :189: :189:

Das ist einfach nur schön! Besonders der letzte Absatz! :189:
Unbedingt lesen!

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154527

:189: :189: :189:



Auch wenn es sicher genug Kritikpunkte an der Politik Equadors gibt, hisse ich, zum Zeichen meiner Anerkennung für den köstlichen Humor und die souveräne Haltung von Präsident Correa in dieser Angelegenheit, die Staatsflagge dieses Landes:

.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Juli 2013, 02:28

Schweiz gibt grünes Licht für den Lauschangriff

[...] So soll der NDB künftig Telefone überwachen, Wanzen installieren, Post öffnen,
Handys orten oder Spionage-Software in Computer einschleusen dürfen.


Ganzer Artikel:
http://bazonline.ch/schweiz/standard/Gru…/story/31828177
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Juli 2013, 05:36

Nachdem Ecuadors Präsident Correa ja nun, nach einem Anruf aus Amilland, plötzlich ganz kleinlaut wurde, obwohl er doch letzte Woche noch 'ne kräftig große Klappe hatte, müsste ich die gehisste Flagge aus dem Startposting eigentlich wieder einholen.
Peinlich, Correa!

Aber es zeigt wirklich gut, wie Politik funktioniert!
Und es zeigt sich, wie sehr die Welt in den besudelten Händen der US-Abhörikaner liegt.

Ganz Europa kuscht. Snowden erhält auf seine Asylanträge eine Absage nach der anderen. Ja, das sind sie, die westlichen Werte, die die Menschrechte hoch halten! Rechtsstaatliche Prinzipien, so weit das Auge schaut!
Das ist wahre Demokratur!
Der real existierende Demokratismus! Der beste, den man für Geld kaufen kann!

All ihr Merkels, Gaucks, Friedrichs dieses Landes, dieser Welt - ihr kotzt mich nur noch an!


Dabei hätte es so einfach sein können, das Bild wieder gerade zu rücken.
Deutschland hätte Snowden Asyl gewähren und Amiland hätte es dulden sollen (natürlich unter Auflagen - auch für Snowden).
Das hätte ein Zeichen gesetzt: Dass Amiland Deutschlands angebliche Souveränität anerkennt. Es hätte das Gesicht unserer Politiker gewahrt, es hätte Amiland in ein deutlich besseres Licht gerückt.

Was dafür auch immer im Geheimen zuvor hätte vereinbart werden müssen, zwischen Amiland, D-Land und Snowden - der Schaden für alle Beteiligten wäre auf ein Minimum reduziert worden, das Medienecho hätte sich gelegt und die Menschen könnten wieder an den Rechtsstaat und die Menschenrechte glauben.
Statt dessen lässt Abhörika die Muskeln spielen; die Regierungen dieser Welt kuschen, Snowden hat ein echtes Problem und die Bürger dieser Welt sind nun endgültig aller süßen Illusionen beraubt. Sie wissen nun auch, dass es im Falle eines Falles kein Entkommen mehr gibt.

De facto haben wir also eine Weltregierung.
De facto gibt es keine Souveränität.
De facto gibt es keine Menschenrechte. Wer welche "Rechte" hat, hängt allein von der Gnade des Stärksten ab - Amiland.
De facto gibt es keine Demokratie. Oder hat irgendwer mal die Völker gefragt, was sie denken?

Es war eine nette Illusion, von der Demokratie, vom Rechtsstaat, von Menschenrechten, von "befreundeten, souveränen Nationen".
Ab jetzt, wo endgültig für jeden klar ist, wie der Hase läuft, brauchen weder Amiland, noch unsere Regierungspolitiker, ihr Verhalten weiterhin zu maskieren. Wir sind nun erwachsen und wissen jetzt, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, dass nicht der Klapperstorch es ist, der die Kinder bringt, und dass wir alle nix zu melden haben.
Jetzt beginnt wohl der bittere Ernst des Lebens.
Schade, es war schön bisher!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Juli 2013, 21:52

Neuer Streit über Websperren gegen "illegale" Online-Glücksspiele

Der Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments fordert in einem mit breiter Mehrheit verabschiedeten Bericht, den Zugang zu rechtswidrigen Lotterien oder Gewinnspielen im Netz zu verhindern.

Ganzer Artikel bei Heise.de


Liebe Politiker,

bitte schnallt es endlich: Wir Bürger wollen keine Websperren!

Wir wollen sie auch nicht aus angeblich gutem Grund!
Wir wollen sie auch nicht zu unserem angeblich eigenem Schutz!

Wir wollen sie nicht, weil wir wissen, dass wir Euch nicht vertrauen können.
Natürlich wird eine solche Aussage Euch empören, aber selbst wenn Ihr vertrauenswürdig wärt - wissen wir und wisst Ihr, wer nach Euch kommen wird?
Wir verweisen mal auf die Vergangenheit:
  • Seit 5:45 wird zurückgeschossen!
  • Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!
  • Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?
  • Die Renten sind sicher!
  • Von PRISM haben wir nichts gewusst!
  • Von TEMPORA haben wir nichts gewusst!
Obige Liste kann praktisch beliebig fortgeführt werden. Ihr wisst das selbst, liebe Politiker.
Die Erfahrung lehrt leider: Man kann Euch nicht vertrauen!

Wenn die technischen Möglichkeiten, beliebige Websites zu sperren erst mal da sind, dann wird es Euch täglich jucken, diese Möglichkeiten auch zu nutzen.
Wir wissen das und darum wollen wir Bürger von Euch keine Websperren verpasst bekommen. Gar keine!
Wer von Euch sie fordert, landet auf unserer Liste der Unwählbaren. Merkt Euch das bitte.

- Oder krtatzt Euch das schon lange nicht mehr, weil Ihr noch besser wisst, als wir Bürger, dass unsere angebliche "Demokratie" die ganze Zeit nur ein Potemkinsches Dorf war (und ist)?
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Juli 2013, 17:02

Schwedische Polizei beschlagnahmt Server von Untertitel-Webseite

Im Rahmen einer Razzia beschlagnahmten die Strafverfolger offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen neben Desktop-Rechnern die beiden Server der Plattform, auf der Fans eigene Übersetzungen von Filmdialogen bereitstellten. Die entsprechenden Untertitel konnten dabei als Textdateien heruntergeladen und in zugehörige Videos integriert werden.

Ganzer Artikel bei Heise.de


Das ist mal wieder ein wundervolles Beispiel für die bis ins Absurde überzogenen "Rechtsansprüche" der sog. "Urheber"!
Wie lächerlich ist das, bitteschön?
Die Urheber (besser gesagt: Verwerter), sollten DANKBAR sein, dass enthusiastische User sogar eigene Arbeit investieren, durch die das jeweilige Produkt letztendlich interessanter wird, wordurch ergo der Kaufanreiz erhöht wird.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. Juli 2013, 21:32

Britische Grenzbeamte dürfen Handydaten abzapfen

Eine richterliche Verfügung sei dafür nicht nötig, wie der Telegraph ausführt.
Ferner müssten die Beamten nicht einmal einen begründeten Verdacht formulieren,
um Einreisenden an Bahnhöfen, Häfen und Flughäfen ans Handy zu gehen. [...]
Wohl bei rund 60.000 einreisenden Personen pro Jahr werden die Handys kontrolliert


Ganzer Artikel bei Heise.de


Beim Zoll:
"Hey, die Blonde da - geil! Voll die scharfe Sexbombe ey! Der nehm' ich mal kurz das Smartphone ab, für eine -äh - <Sicherheitsüberprüfung> ..."
"Meinst Du, die hat Nacktfotos von sich - äh - ich meine natürlich <brisantes Material> drauf (hechel!)?"
"Hmmm, weiß nicht. Vielleicht sollten wir häufiger die Smartphones von jungen Männern überprüfen. Die haben bestimmt von ihren Freundinnen Aktfotos drauf - äh - ich meine natürlich, äh, <Terrorism Act> und so ..."
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

16

Montag, 15. Juli 2013, 21:51

Erste Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen EU und USA

Überwachung oder Datenschutz waren kein Thema in der ersten Verhandlungswoche der
150 EU- und US-Unterhändler für das Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP).

Ganzer Artikel bei Heise.de


Jippie!
Keine unwichtigen Themen dort!
Nur wichtige, wie Agrarthemen und so. Endlich Gentechnik von Monsanto auch auf deutschen Äckern!
Hach - und ich bin ja so fest davon überzeugt, dass es tatsächlich dem durchschnittlichen europäischen Haushalt 545 Euro jährlich in die Kasse bringen wird!
Jetzt wird endlich alles gut! Reichtum, Wohlstand und Freiheit für alle! Dank ungehindertem Import von Amerikas Demokratie, nebst ihren Softwarepatenten und so!
"Das ist alternativlos", würde unsere Kanzlerin sagen!

Hach, die Tränen der Entzückung rollen über meine Wangen!

Mit verklärtem Blick
Desi
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. Juli 2013, 19:06

USA: Spionagegericht verlängert Genehmigung zur Telefonie-Überwachung

US-Telefonieanbieter müssen den Behörden des Landes weiterhin vollumfänglich mitteilen, wer mit wem telefoniert.

Ganzer Artikel bei Heise.de
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

18

Samstag, 20. Juli 2013, 19:40

Prozess gegen und Friedenspreis für Bradley Manning

Im Verfahren gegen den US-Gefreiten Bradley Manning hat die vorsitzende Militärrichterin Denise Lind den Antrag der Verteidigung abgelehnt, den schwersten Anklagepunkt der direkten Unterstützung eines Feindes (Aiding the Enemy) fallen zu lassen.

Ganzer Artikel bei Heise.de


Der US-Gefreite Bradley Manning ist diesjähriger Preisträger des Sean-McBride-Preises des Internationalen Ständigen Friedensbüro. Dies meldete das in Genf ansässige Büro gestern abend. Mit dem Preis würdigt das Büro die Anstrengungen von Manning im Geist der Nürnberger Prinzipien, Kriegsverbrechen des US-Militärs aufzudecken.

Ganzer Artikel bei Heise.de


Meine Meinung:
Ehrenwerte Menschen mit intaktem Gewissen, wie Edward Snowden, oder Bradley Manning, beweisen eindrucksvoll wie dämlich das ewige Mantra der Überwachungsbefürworter ist: "Wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten".

Was hatten Snowden und Manning denn bitteschön zu verbergen? JEDER, der ein reines Gewissen hat, kann jederzeit in eine solche Situation geraten!
Wer da nicht handelt wie diese leuchtenden Vorbilder, der sollte sich im Zweifelsfall schämen!
Oder hältst DU, lieber Leser, etwa still, wenn Du mitbekommst, dass die Nachbarstochter regelmäßig von ihrem Vater missbraucht wird?
Hältst Du still, bloß weil der Kerl ein angesehener, mächtiger Mann ist? Weil er Dein Arbeitgeber ist, z.B.?
-Hoffentlich doch wohl nicht, oder?

Was Bradley Manning so erschütterte und was er schließlich aufgedeckt hatte, war durchaus damit vergleichbar. Sein Arbeitgeber war halt das US-Militär.
Das wahllose Schießen seiner "Kollegen", aus einem Hubschrauber, auf Zivilisten, Reporter und gar einen Schulbus(!), stellte für sein Gewissen eine solche Belastungsprobe dar, dass er die Last schließlich nicht mehr ertrug und die Vorfälle öffentlich machte.
Mit den bekannten Folgen für ihn ...

Also: "Wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten"?
- Ich will dieses dämliche CDU-Mantra nicht mehr hören!
Wer es dennoch trällert, der hat ganz offenbar die letzten hundert Jahre deutscher Geschichte nicht mitbekommenn und ist in der Politik klar deplatziert!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 23. Juli 2013, 01:38

Das Thema wurde hier im Forum ja bereits angeschnitten:
Britische Internet-Provider müssen Porno-Filter einsetzen

Nun wird es ernst:
Großbritannien: Premier Cameron schaltet Pornofilter scharf


Man kann über Porno ja denken wie man will. Und ich bestreite auch nicht, dass dass das Netz voll von perversem Dreck übelster Sorte ist. Dennoch: Ein solcher, staatlicher Filter, macht mir Bauchschmerzen.
Es ist absolut klar, dass ein solcher Filter nach und nach auf immer weitere, "anstößige" Inhalte ausgedehnt werden wird. In GB wäre da zum Beispiel "Majestätsbeleidigung" ein Kandidat, den ich ganz bald auf der Filterliste erwarte.
Natürlich ist auch Scientology potenziell jugendgefährdend. Oder das kommunistische Manifest. Oder die Evolutionstheorie, die ja schlimme, blasphemische "Irrlehren" verkündet ...

Ganz zu schweigen von Copyrightverstößen, "illegalem Glücksspiel", Hobby-Chemie oder Informationen über alternative Heilmittel.

Wo hört es auf, wenn es einmal anfängt?
Begründet werden solche Maßnahmen stets mit Totschlagargumenten. Bei uns in Deutschland sind Kinderpornografie, Terrorismus und das Leugnen des Holocaust die üblichen Totschlagargumente.
In GB gilt offenbar schon "perverser Porno" als ausreichendes Totschlagargument, um staatliche Vollüberwachung & Filterung des gesamten Internets dursetzen zu können.
In China wäre die Messlatte anders angesiedelt. Da muss das Volk natürlich unbedingt vor der gemeingefährlichen Demokratie beschützt werden.
Im Iran wiederum müssen Karrikaturen des "Propheten" unbedingt vor dem Volk verborgen werden.

Wir wissen nicht, was künftige Regierungen für schräge Ansichten haben. Abwählen kann man sie nicht, nachdem man ihnen für vier Jahre einen Blankoscheck ausgestellt hat. Nicht mal einzelne Minister kann man gezielt abwählen, und seien sie auch noch so inkompetent, noch so schräg drauf.


Übrigens: Filterlisten haben die merkwürdige Eigenart, irgendwann zu leaken. Siehe hier:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-L…d/showthread-1/

Zitat

Suchst Du sowas hier?

> http://www.squidblacklist.org/downloads.html
> http://www.squidguard.org/blacklists.html
> http://urlblacklist.com/?sec=download

urlblacklist ist am feinsten in Kategorien aufgeteilt. Ich habe aber noch nicht getestet, welche Listen am genauesten sind, eigentlich müsste man als guter Bürger ja mal testen, ob da nicht wieder aus Versehen Adressen von Zahnärzten etc. zwischen gelandet sind...
Klar, dass auf Schulhöfen demnächst solche Listen die Runde machen werden. Neben Listen bewährter Proxies, oder VPN-Tunnel, mit denen das Internet-affine Kind die lästigen Zensurmaßnahmen umgehen kann, die dann nur noch Papi vom freien Surfen abhalten.
Somit haben die Kiddies, dank solcher, geleakter Filterlisten, dann ohne lästiges Suchen den direkten Zugriff auf die wirklich "besten" Sachen ...

Dann wird es natürlich nicht lange dauern, bis das wieder ein "kluger" und "moralisch erhabener" Politiker auf den Plan tritt, der dann nach weiteren Verschärfungen der Filtermaßnahmen schreien wird, um auch dieses "Problem" endlich in den Griff zu bekommen.
- Noch mehr Überwachung, noch mehr Filterung!

Ich sage es seit Jahren: Wir sind unabwendbar auf dem Weg in den totalen Überwachungsstaat.
Eine Zeitlang sah es so aus, als hätten wir mit dem Internet ein ungeahntes Freiheitsinstrument in die Hand bekommen, das den staatliche Kontrollphantasien ein Schnippchen schlägt.

Inzwischen sieht es leider so aus, als hätten die Regierungen den Spieß umgedreht. Inzwischen ist keine freie Kommunikation mehr möglich. Alles wird mitgeschnitten, damit aus dem Datenmaterial JEDEM Bürger bei Bedarf schnell ein Strick gedreht werden kann.
Zusätzlich werden mehr und mehr staatliche Filter eingesetzt, damit der Bürgerhansel nur noch das zu sehen bekommt, was er zu sehen bekommen soll.
Bereits heute soll Google in Deutschland rund 4000 Begriffe filtern. So zeigen google.com, oder google.cz oftmals mehr Treffer, als google.de
Mal sehen, wann es verboten (oder unterbunden) wird, per Internet zu Demos aufzurufen ...


Ergänzend diese Meldung:
Twitter will kinderpornografische Bilder mit Microsoft-Technik ausfiltern

Ja, wieder das übliche Totschlagargument, das fast alle Kritiker automatisch mundtot macht: "Kinderpornografie".
Die Realität sieht dann aber eher so aus, dass künftig ein jedes Bild im Internet einen Hash bekommt, mit dem sich ähnliche Bilder identifizieren lassen.
Ein Baustein, der im Puzzle der Totalkontrolle bislang fehlte. Mit ungeahntem Missbrauchspotenzial.

Texte lassen sich leicht auf Inhalte abklopfen. Bei Bildern war es bislang wesentlich schwieriger.
Wenn also ein Herr Erdogan nicht möchte, dass Bilder von Ereignissen im Gezi-Park die Runde machen, so hat er mit dieser Technik demnächst ein recht leichtes Spiel, betreffende Inhalte aufzuspüren und zu filtern.

Oder wenn ein Herr Snowden gesucht wird, so lassen sich mit PhotoDNA leicht aktuelle Bilder finden, auf denen er auftaucht, wo immer er sich eines Tages verstecken mag.

"Aber ist ja nicht schlimm", mag der deutsche Michel denken. Die Türkei und Amiland sind ja schließlich Demokratien, genau wie Deutschland. Da wird es schon keinen Missbrauch durch Papa Staat geben! Nein, nie und nimmer!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Desi« (23. Juli 2013, 18:48)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 23. Juli 2013, 18:51

Whistleblower-Preis für Edward Snowden

Eine sehr schöne Geste:
http://heise.de/-1922132

Lang lebe Edward Snowden!
Möge er Frieden und Glück finden! Und mögen ihm zahlreiche Denkmäler gesetzt werden, überall auf der Welt!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 4. August 2013, 18:17

Neuseeländer empört: Staat will Bürger bespitzeln dürfen

Zur Terrorabwehr diene das, sagt Premierminister John Key. Er will die Befugnisse des Geheimdienstes GSCB ausweiten: Auch Neuseeländer und Ausländer mit Bleiberecht sollen anders als bisher überwacht werden dürfen.

Ganzer Artikel auf Heise.de


Ach, und auch einer meiner ultimativen "Lieblingssätze" ist mal wieder gefallen:
"Wer sich nichts zu Schulden kommen lasse, habe nichts zu befürchten"

Ja, das zeigen aktuelle Fälle, wie der von Edward Snowden.
Das zeigten in der DDR die Stasi-Opfer.
Das zeigten im 3. Reich alle dazumals Verfolgten.
Das zeigen die Abgeordneten der Partei DIE LINKE, die seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
Das zeigen Handybesitzer, die während einer Demo zufällig am Ort des Geschehens waren.

Ja, wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, hatte und hat und wird niemals etwas zu befürchten haben!
Wir leben ja in "rechtsstaatlichen Demokratien"; uns brave Bürger tangiert das alles nicht. Wir müssen einfach nur brav sein, dann ist alles gut!
Legt Euch beruhigt wieder schlafen, Leute, die Renten sind sicher und niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. August 2013, 18:46

Mülleimer scannen Handys

http://qz.com/112873/this-recycling-bin-is-following-you/

Tja, Totalüberwachung aller Kommunikation reicht eben noch nicht.
Schließlich kommt nicht jeder Hansel an die begehrten Daten plus Aufenthaltsorte der Nutzer.
Also stellen findige Geschäftemacher ihre eigene Infrastruktur auf. Nette Ergänzung, zu NSA & Co.

Willkommen, in der schönen, neuen Welt!

:236:


:476:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 12. September 2013, 23:09

USA: Verfassung wird mit Grenzkontrollen ausgehebelt

... Das geht aus Dokumenten hervor, die die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU am gestrigen Montag veröffentlicht hat.
Wie die New York Times erläutert, wird darin ein bislang größtenteils geheimer Prozess beleuchtet, in dem
die US-Regierung eine Warnung für eine Person einrichten kann, gegen die gar nicht ermittelt wird.
Überquert diese Person dann die Grenze, kann sie festgehalten und alle elektronischen Geräte in ihrem Besitz
beschlagnahmt oder kopiert werden ...


Ganzer Artikel bei Heise.de
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. September 2013, 23:26

Schwedischer Geheimdienst leitete Daten an NSA

Den neuen Enthüllungen zufolge muss der Geheimdienst zwar jede
Überwachungsmaßnahme bewilligen lassen und dafür eine genaue
Beschreibung vorlegen. Das gelte jedoch nicht, wenn es um technische
Entwicklungsarbeit geht, oder darum, neue Spähmethoden auszuprobieren.
In diesem Bereich gebe es nur die Beschränkung, dass Daten nach einem
Jahr gelöscht werden müssen. Aber das mache ja keinen Unterschied, "wenn
man die Daten nach einer halben Stunde ins Ausland geschickt hat"



Ganzer Artikel bei Heise.de
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 13. September 2013, 21:06

NSA reicht Rohdaten an israelischen Geheimdienst weiter

Erneut enthüllt The Guardian ein Dokument aus dem Fundus Edward Snowdens und straft die US-Regierung Lügen:
Die NSA gibt offenbar seit Jahren laufend ungefilterte Rohdaten, technisches Wissen und Überwachungsgeräte an den israelischen Geheimdienst ISNU [...]


Ganzer Artikel bei Heise.de
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!