Sie sind nicht angemeldet.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2013, 14:14

Das sog. "Leistungsschutzrecht"

Ich hoffe mal, jeder "Internetter" hat bereits Wind vom geplanten "Leistungsschutzrecht" bekommen.
Darum spare ich mir an dieser Stelle die langen Vorab-Erklärungen, bzw. liefere die später nach.

Hier gibt es eine Initiative gegen diesen geplanten Unfug, den ich für einen ungeheuerlichen Anschlag auf die freie Informationsverbreitung im Internet halte:

http://leistungsschutzrecht.info/



Edit: Eine weitere gute Seite zu dem Thema:
http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desi« (3. Juli 2013, 03:06)


Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Februar 2013, 01:06

Rechtsausschuss befürwortet abgeschwächtes Presse-Leistungsschutzrecht

http://www.heise.de/newsticker/meldung/R…ht-1812475.html

Leider nicht genügend "abgeschwächt", wie ich finde. Im Grunde eher eine Grusel-Meldung. :-(

Meine ständigen News, z.B. zum Thema Datensicherheit, könnte ich in der gewohnten Form wohl nicht mehr posten, wenn das durch kommt.
Zwar zitiere ich niemals die vollständigen Artikel, sondern stets nur einen kleinen Auszug (damit man weiß, worum es geht) und verlinke dann stets auf den Originalartikel. Aber meine kurz gehaltenen Auszüge könnten für manchen Abmahn-Parasiten dann doch "zu lang" sein.

Macht nur weiter so, liebe Politiker, ihr bekommt das lästige Internet schon noch ganz ruiniert!


P.S.: Bedauerlich - die wenigsten Nutzer ahnen überhaupt, was alles nicht im Internet zu finden ist, weil Website-Betreiber sich schlicht nicht trauen, Inhalte zu veröffentlichen oder auch nur Links zu setzen!
Beispiel: Sucht mal auf Wikipedia.de nach dem bekannten Künstler "Loriot". Oder klickt hier:
http://wikipedia.de/go?q=Loriot&l=de&e=w…suchen&b=suchen

Naaa, großartig wat?
Wisst Ihr warum der Artikel entfernt wurde?
- Hat zwar nicht direkt mit dem "Leistungsschutzrecht" zu tun, aber der Hintergrund ist doch ähnlich.


Arrrr! :133:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. März 2013, 00:47

Bundestag beschließt neues Leistungsschutzrecht

Der Bundestag hat am Freitag den bis zuletzt heftig umkämpften Regierungsentwurf für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger samt der vom Rechtsausschuss empfohlenen Änderung nach einer turbulenten abschließenden Lesung verabschiedet.

Ganzer Artikel:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/L…ht-1814656.html


Sehr bedauerlich!
Zwar haben unsere geliebten Schwarz-Geld-Politiker Tante Google nicht kaputt gemacht - immerhin. Jedoch bleibt unklar, ob das, was ich u.a. in diesem Posting hier treibe, gnädigerweise erlaubt bleibt.
Schließlich poste ich hier ganz "frech" einen kleinen (blau markierten) Textauszug.

Wie lang so ein Textauszug sein darf, bleibt unklar.
Ergo: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Abmahn-Parasiten!

Ein weiteres, unnötiges Gesetz mehr.
Tja, wenn man sich den ganzen Tag im Bundestag den Hintern breit sitzt, dann muss man halt in einer Tour irgendwelche Gesetze erlassen, damit der Bürger auch sieht, das für die Diäten was getan wird. "Also", denken unsere Abgeordneten: "Hauptsache ein Gesetz!"
Es darf in unserem Land wohl einfach partout nichts geben, für das es kein (unscharf ausgearbeitetes) Gesetz gibt; sonst verhungert unsere verarmte Abmahn-Industrie am Ende noch!

Arrr! :133:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. März 2013, 15:10

Da ich in diesem Forum in einer Tour auf Artikel von Heise verlinke, möchte ich auch dieses Statement von Heise verlinken:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/I…ht-1815715.html

Das ist doch mal vernünftig!
Das versteht Otto Normalwebsitebetreiber. Keine doofen Paragrafen, keine heimtückischen Klauseln; einfach nur gesunde Vernunft und Fairness!
Warum nicht generell so?

Warum dieses überflüssige "Leistungsschutzgesetz", das am Ende wieder nur Heerscharen von Abmahn-Parasiten die Taschen füllt und abertausende kleine Websitebetreiber finanziell ruiniert, wegen lächerlicher Nichtigkeiten?
Bzw., das abertausende Websitebetrieber derart verunsichert, dass sie es schlicht nicht mehr wagen, Inhalte zu publizieren oder zu verlinken?
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. März 2013, 23:26

Nachrichtendienst stellt wegen Leistungsschutzrecht Betrieb ein

Kritiker wie der Lawblogger Udo Vetter befürchten, dass [...] ein Klima der Angst entsteht, das die "öffentliche Beschäftigung mit Nachrichten riskant macht".

Ganzer Artikel:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/N…in-1819668.html


Genau das, was das gekürzte Zitat zum Ausdruck bringt, ist eben der springende Punkt!
Wir müssen uns darüber klar sein, dass das freie Internet nicht nur in Gefahr ist, sondern dass es bereits seit über 10 Jahren nicht mehr das ist, was es sein könnte!
Demoliert durch unsinnige (oder etwa wohlkalkulierte?) Gesetze, die Heerscharen von Abmahn-Parasiten reich gemacht haben (und harmlose Websitebetreiber ruiniert).

In so einem Klima der Angst trauen sich eben viele (potenzielle) Websitebetreiber schlichtweg nicht, Informationen durch Verlinkungen und kleine Textanrisse zu verbreiten.
Da greift die vorauseilende Selbstzensur.

Aber unsere geliebte Polit-Elite singt ungerührt Loblieder auf unsere freiheitliche Demokratie, denn laut Grundgesetz ist - auf dem Papier - ja alles in Butter:
"Eine Zensur findet nicht statt" ...
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. März 2013, 21:27

SPD wird Leistungsschutzrecht nicht aufhalten

Artikel hier:
http://www.zeit.de/digital/internet/2013…esrat-ausschuss


Na super ... :054:

Einen Textschnippsel aus dem verlinkten Artikel poste ich besser nicht, sonst rückt mir zeit.de noch anwaltlich auf die Pelle. Von wegen "Leistungsschutzrecht" und so.

Immer der gleiche Quatsch:
Die CDU baut Mist, die SPD hat damit "Bauchschmerzen", trägt den Mist aber dennoch entweder mit, oder unternimmt zumindest nichts dagegen, wenn sie es könnte.

Arrr! :135:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 048

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Februar 2014, 00:55

Springer-Verlag wird rotzfrech ...

... so würde ich es nennen.
Aber täte ich das, so käme der Springer-Verlag vielleicht auf die schlechte Idee, mich zu verklagen. Wegen was auch immer.
Also unterlasse ich es, diesen Verlag und sein Verhalten "rotzfrech" zu nennen, und denke mir nur meinen Teil.

Denn wenn man außerhalb des Gerichtes die Wahrheit unverblümt beim Namen nennt, kann einem das anschließend vor Gericht als "Beleidigung" ausgelegt werden ...
... was meiner Meinung nach absurd ist, denn ich wüsste nicht, wie man den Springer-Verlag beleidigen könnte?

Ach ja, es geht um das hier:
Leistungsschutzrecht: Verleger verbünden sich mit VG Media


In Kurzform: Springer und Co. erdreisten sich, von Google Geld zu verlangen, dafür dass Google denen massenhaft Seitenbesucher zuschaufelt!

- Für Googles exzellente Werbedienstleistung wollen die Verleger nicht bezahlen.
- Die Dienstleistung kostenlos zu bekommen, ist Springer & Co. ebenfalls noch nicht genug.
- Nein, die Verleger wollen sogar ganz explizit Geld dafür bekommen, dass Google für die etwas tut!

Die Krönung: Wirft Google diese Schmarotzer - äh, Korrektur - Verleger einfach aus dem Suchindex, um an die halt nicht bezahlen zu müssen, so werden sie Google deswegen verklagen! Von wegen Googles "marktbeherrschender Stellung", die ja einen "wettbewerbsverzerrenden Vorteil" bedeuten würde, für andere, nicht so freche Verlage.


OK, wer der Feind ist, wäre geklärt. Der übliche Verdächtige von der Verblödungspresse - äh, Korrektur, ich meinte - vom "Qualitätsjournalismus". :054:
Bleibt die (unvollständige) Auflistung derer, die nicht so frech sind:

Verlag/Medium
Heise ( :147: ):036:
Süddeutsche Zeitung:036:
Spiegel.de:036:
Handelsblatt.com:036:





Also (welch ein Zufall) genau jene Verlage/Medien, die zu verlinken ich mich nicht schäme (war beim Spiegel früher mal anders, hat sich aber sehr gebessert).

Tja, die Guten sind halt die Guten, während Axel & Co ...

Jetzt hoffe ich, dass Google den Springer-Verlag aus dem Suchindex wirft und - sollte Springer vor Gericht ziehen - diesen Verlag anschließend in die Vernichtung klagt!

Thema wurde editiert
Edit von EDV-Dompteur, 03.06.'18:
Aus heutiger Sicht kann ich es gar nicht fassen, dass es tatsächlich mal eine Zeit gab, wo ich die unteren drei Einträge in der Tabelle zu den "Guten", zu den "serösen" Medien zählte! :195:
Mann, war ich damals wirklich so naiv, oder sind die seither komplett den Bach runter gegangen?
Heute würde ich mich zutiefst schämen, auf die zu verlinken, darum habe ich Links jetzt auch mal entfernt (nur Heise.de geht klar!).
Was ich über unsere Presselandschaft heute denke: :508:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!