Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Juni 2013, 19:37

Bewohnertracking durch WLAN

Zugegeben: Etwas reißerische Überschrift.
Aber angemessener als die Überschrift bei Heise, finde ich:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/G…AN-1885044.html

Der Artikel betont ja eher die für Otto Normalbürger sinnvollen Einsatzmöglichkeiten dieser Technik.
Dass es abzusehen ist, was ganz automatisch folgen wird, darüber verliert der Artikel leider kein einziges Wort.
Natürlich wird u.a. die 24-stündige Protokollierung folgen.

Christliche Eltern werden begeistert sein, endlich die Einhaltung des Onanierverbotes ihres Sohnemanns überwachen zu können.
Muslimische Väter können endlich beruhigt zur Arbeit gehen, ohne sich sorgen zu müssen, ob die Söhne daheim auch brav fünf Mal pro Tag den Hintern in jene Himmelsrichtung erheben, die Mekka abgewandt ist.
- Wundervoll, wie moderne Technik dem Fortschritt der Gesellschaft dienlich ist!

Papa Staat hat natürlich ebenfalls gute Ideen für den Einsatz dieser Technik - selbstverständlich nur zu unser aller Sicherheit.

Und das Schöne: Kein böswilliger Verweigerer wird das boykottieren können, indem er sein WLAN einfach ausgeschaltet lässt. Reicht ja, dass die Nachbarn ringsherum ihr WLAN eingeschaltet haben. Die Strahlung durchdringt schließlich Wände.
Ansonsten helfen bestimmt die vielen Handymasten, lästige, tote Flecken auf der Karte der Totalüberwachung zu beseitigen. Die Frequenzen sind ja ähnlich.

Videoüberwachung war gestern, heute blickt man durch Wände! Sogar 360 Grad in jede Richtung, oben/unten eingeschlossen.
Und die Leute werden es lieben! Es wird billig sein, es wird trendy sein, es wird das Leben sooo erleichtern!
Es hilft alten und kranken Menschen.

Es wird kommen. Auf breiter Front.
Mit allen "Nebenwirkungen".

Abschirmmaßnahmen werden natürlich verboten werden, wegen Beeinträchtigung funktechnischer Infrastruktur. Störsender sowieso.
Ich möchte heute nicht mehr geboren werden. In 10 Jahren erst recht nicht mehr.

:332:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!