Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Juni 2013, 21:29

Geil!!! Das größte Porno-Archiv der Welt! ;-)

Jajaja, schon ertappt - so eine Überschrift klickt Ihr an, typisch!

Die Überschrift ist aber kein Honeypot; sie sagt die Wahrheit!
Es gibt bei der Sache allerdings zwei echt doofe Probleme:
  1. Ihr bekommt keinen Zugriff auf das Archiv. Download ist nicht!
  2. Ihr seid die Hauptdarsteller! Ob Ihr wollt, oder nicht. Die unbezahlten Hauptdarsteller natürlich.

Wie ich darauf komme?
- Pure Logik!

Aaalso:
Die NSA baut(e) ja bekanntlich dieses gigantische Rechenzentrum, mit 1 Yottabyte Speicherkapazität.
Jeder weiß, was ein Terrabyte ist - Festplatten dieser Größenordnung sind ja noch nicht sooo lange am Markt und noch immer ein "ziemlich dickes Ding".
  • 1000 Terrabyte sind ein Petabyte.
  • Eine Million Terrabyte sind ein Exabyte.
  • Eine Milliarde Terrabyte sind ein Zettabyte.
  • Und eine Billion Terrabyte sind ein Yottabyte.
Alles klar?
Also: Wenn die Menschheit auf 10 Milliarden Erdenbürger angewachsen ist, dann hielte die NSA für jeden Menschen auf der Welt 100 Terrabyte Speicherplatz vor.

100 Terrabyte für jeden Menschen auf der Welt ...

Wie will man das jemals füllen?
Man muss schon ziemlich schwer onlinesüchtig sein, um überhaupt 1 Terrabyte vollzumüllen. Geht wohl nur mit Porno.
Aber wer bitteschön, schafft 100 Terrabyte?

Wer von Euch glaubt das Märchen, PRISM und TEMPORA würden in erster Linie nur Verbindungsdaten protokollieren, aber keine - oder nur ganz wenige - Inhalte (und diese nur kurzzeitig)?

So eine Speichermenge kann ich mir nur erklären, wenn der Stream einer jeden existierenden Webcam aufgezeichnet wird!
(Oder ganz bald aufgezeichnet werden SOLL ... neues Gesetz in Anmarsch?)

Man mache sich seine eigenen Gedanken!

:332:

Quellen u.a.:
http://www.speicherguide.de/news/us-spio…cher-15356.aspx
http://www.conspirare.net/w2/nsa-yottaby…olluberwachung/
http://www.ingenieur.de/Themen/Datenschu…ttabyte-Bereich
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 21:48

Überwachung: Briten-Geheimdienst speicherte Bilder aus Millionen Webcams

.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Februar 2014, 22:19

Aus diesem Artikel: GCHQ überwacht Yahoo-Videochats – und hat Probleme mit Nacktheit

Wer auf Optic Nerve zugreifen konnte, wurde demnach gewarnt, dass es keine perfekte Möglichkeit gebe, anstößige Materialien zu zensieren.
"Nutzer die sich bei solchen Bildern unbehaglich fühlen, sollen sie nicht öffnen", heiße es in einer internen Anleitung


Der zweite Satz ist gut! :-D
Der erinnert mich an jene transparente, nahezu unsichtbare Folie, die einfallendes Blitzlicht in identischem Winkel zurück reflektiert, so dass Kameras überbelichtet werden.
Deren Verkäufer - äh - "warnte" in seiner Werbeanzeige vorsorglich ganz explizit:
"Hinweis: Das Bekleben von Auto-Kennzeichen, mit dieser nahezu unsichtbaren Folie, ist in der Bundesrepublik Deutschland verboten!"

Jaja, so geht das! :-D
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Februar 2014, 22:35

Eben aufgeschnappt:

Ein paar Kontaktdaten des GCHQ.

http://www.gchq.gov.uk/Pages/Contact-us.aspx

Press Office/Public Affairs
If your enquiry is related to public affairs or the press please contact:

Email: pressoffice@gchq.gsi.gov.uk

Telephone: 01242 221491 x 33847

Address: Press Office, Room A3a, GCHQ, Hubble Road, Cheltenham, GL51
0EX.

Web team If you have a problem with the website please contact:

Email: webteam@gchq.gsi.gov.uk

Switchboard
Telephone: 01242 221491

Da könnte man denen doch mal ein paar echte Nacktbilder von sich selbst schicken, mit vorsorglich ebenfalls abgelichtetem Ausweis, zwecks zweifelsfreier Identifikation.
Ich meine: Nicht dass die einen versehentlich mit einem Taliban verwechseln, oder so, bloß anhand eines unglücklichen Video-Standbildes, auf dem man ja kaum was erkennt, weil Webcams noch immer so grottig sind.

Wir haben ja nichts zu verbergen und daher nichts zu befürchten - das haben die CDU-Politiker unseres Vertrauens immer wieder betont!
Räumen wir also falsche Verdachtsmomente aus und beweisen wir, das wir gar nicht die Nackedeis von den Videos sind, die sich die Geheimdienstler so angucken, den lieben langen Tag.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Ähnliche Themen