Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 049

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Februar 2013, 19:32

"Nano" Quadcopter

Nicht wirklich "nano", aber doch ziemlich "mini":
http://www.youtube.com/watch?v=3WBUVYZkODI&feature=youtu.be

Daran sind einige Details interessant. :189:
Dass man so ein Ding mit 'ner drahtlosen Kamera ausstatten kann, ist natürlich klaro. Aber pfiffig fand ich die (simple) Idee, das kleine Ding mit einer kräftigen LED-Lampe auszustatten!

Ich erinnere mich an meine Zeit als Strippenzieher, vor knapp 20 Jahren. Damals haben meine Kollegen und ich u.a. in Büroräumen und Fabrikhallen Netzwerkkabel verlegt.
Also Leiter geschnappt, Deckenplatte der abgehängten Decke raus, 100m Kabelschacht vor der Nase und dann mit Teleskopstangen die Strippen reingeschoben.
Problem: Man konnte effektiv nichts sehen.
OK, man konnte vielleicht 10m weit sehen, unter Einsatz einer guten Taschenlampe. Zumindest auf gerader Strecke. Also nach 10m wieder mit der Leiter hoch, Deckenplatte raus ...

Wie viel genialer, so einen robusten, winzigen Quadkopter den Kabelschacht entlang fliegen zu lassen, ausgestattet mit Kamera und LED-Lampe!
Die bisherigen Quadcopter wären dazu noch viel zu groß gewesen. Auch zu teuer und zu sensibel, sowie nicht stabil genug, vom Flugverhalten her.
Dieser winzige Copter scheint ja ein vergleichsweise stabiles Flugverhalten zu zeigen und übersteht auch Crashes, wie man sieht.

Da fehlt IMHO nur noch etwas Sensorik, damit das Dingens auch dann nicht crasht, wenn ein ungeübter Pilot seine ersten Flugversuche unternimmt.
Ein paar Abstandssensoren also, die es verhindern, den Copter direkt gegen ein Hindernis zu fliegen.
Dürfte nicht übermäßig schwierig zu realisieren sein.
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!