Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EDV-Dompteur/Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Mai 2013, 00:44

Staatlicher Zugriff auf Passwörter

Das ganze Paket an Infos hier, ist mir dann doch wieder einen neuen Thread wert.

Niederlande: Gesetzentwurf über Entschlüsselungsbefehl
http://www.heise.de/newsticker/meldung/N…hl-1854652.html

Man kommt dort also drei Jahre in den Knast, weil man verschlüsselte Daten hat, an deren Passwort man sich nicht mehr erinnert; sobald man irgendwie "verdächtig" wurde (was auch braven Bürgern ganz schnell passieren kann).

Mannomann, als ich vor vielen Jahren, in meinem "Antrag auf Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer", so richtig übel die Hosen runter lassen musste, wollte ich keinesfalls, dass dieses (noch am ATARI geschriebene) hoch sensible Dokument "zufällig" jemand aus der Familie liest. Ich habe es also verschlüsselt.
Natürlich sicher verschlüsselt, also mit einem laaaangen Passwort, das jeder Brute-Force-Attacke trotzt ... und das meinem voranschreitenden Alzheimer längst zum Opfer gefallen ist ...
Die (auch für mich selbst nutzlose) Diskette habe ich noch. Falls die noch funktionieren sollte, hätte ich in Holland aber ganz schlechte Karten, falls mal ein böswilliger Mensch, in Rufweite der Inquisition, mit dem Finger auf mich zeigt und "Hexe!" ruft ...


Aber zum Glück ist Holland ja gaaaanz weit weg, nicht wahr? In Deutschland ist alles in demokratisch, rechtsstaatlicher Butter, gelle?
Nun ...
Bundesrat lässt Zugriff auf Passwörter und IP-Adressen zu
http://heise.de/-1856054

Man lese auch die Kommentare zu diesem Artikel!

Geradezu ein Hohn ist da dieser naive Optimismus mancher Blogger:
Internationale Blogger sind zuversichtlich im Kampf gegen Zensur
http://heise.de/-1856126

Meine Meinung: Die einstige Freiheit im Internet ist inzwischen verloren!
Die Einschränkungen kamen in den Jahren Stück für Stück, Scheibchen für Scheibchen, per Salamitaktik.
Immer nur so dünne Scheiben, dass die Leute nie zu Fackel und Heugabel griffen, sondern gerade noch still hielten.
Genau so sagte ich es schon vor 25 Jahren voraus und genau so kam es auch. Aber die Leute wählen "brav" weiter CDU ...
Da kann kommen, was will, die Leute merken es nicht. Oder sie glauben, es ginge sie nichts an.
Oder sie schlucken die üblichen (typischerweise drei) Totschlagargumente, mit denen die Zensursulas und Schäubles dieser Welt & dieses Landes die anständigen, gutgläubigen Bürger umgarnen.

Die (inzwischen wohl auch unterwanderten) Piraten werden von den staatlich kontrollierten Medien förmlich demontiert.
Wie kürzlich verlinkt, geschieht sowas inzwischen gar in Internetforen.
Hier mal ein Beispiel aus China, wo so eine Aktion mal gründlich in die Hose ging:
Online-Propaganda: Das ging nach hinten los
http://heise.de/-1845214

Jaaa, China natürlich ... - bei uns gibt es das aber sicher nicht, oder?
EU plant Propaganda-Patrouille
http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_Provokateur
http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!

Desi

Der EDV-Dompteur im Zivilmodus

  • »Desi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Mai 2013, 23:31

Verfassungsbeschwerde gegen Bestandsdatenauskunft

Datenschutzaktivisten der Piratenpartei werden eine Verfassungsbeschwerde gegen die vor wenigen Tagen verabschiedete Neuregelung der Bestandsdatenauskunft einreichen [...] und rufen alle Bürger dazu auf, sich der Verfassungsbeschwerde anzuschließen.

Ganzer Artikel:
http://heise.de/-1858149

:127:
.
Achtung: Meine "piratigen" Postings können höhere Dosierungen von Satire/Ironie/Sarkasmus beinhalten! Mehr Infos dazu

"Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein"
Das Internet darf keine Spielwiese berufsempörter Advokaten sein!